+
Diskusfische brauchen Schwimmpflanzen im Aquarium, die für schattige Bereiche sorgen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Lichtempfindlich

Zu viel Helligkeit stört Diskusfische

Mit der Beleuchtung im Aquarium sollte man es nicht übertreiben. Denn die prachtvollen Diskusfische sind lichtempfindliche Tiere. Ihnen kommt zudem eine geeignete Bepflanzung entgegen.

Overath (dpa/tmn) - Wer Diskusfische im Aquarium hält, sollte auf gedimmtes Licht achten. Zu viel Helligkeit vertragen die Tiere nicht.

Am besten besetzt man das Becken mit Schwimmpflanzen wie Froschbiss oder Muschelblume. Dadurch entstehen Bereiche im Becken, die mal hell und dann wieder beschattet sind. In einer solchen Umgebung fühlen sich die Fische am wohlsten, erläutert die Fördergemeinschaft Leben mit Heimtieren. Übertreiben sollte man es mit der Bepflanzung allerdings nicht. Die Tiere brauchen noch genügend Freifläche zum Schwimmen.

Diskusfische ernähren sich hauptsächlich von tierischer Kost, am besten als Frost- und Trockenfutter. Da die Tiere einen recht kurzen Verdauungs- und Darmtrakt haben, empfiehlt es sich, ihnen mehrmals täglich kleine Portionen zu geben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ältere Vögel brauchen bequeme Sitzgelegenheiten im Käfig
Nicht nur Menschen werden im Alter träge. Auch Vögel schränken ihre Bewegung ein. Deswegen brauchen sie im Käfig bequeme Sitzplätze. Mit Korkrinde lassen sich solche …
Ältere Vögel brauchen bequeme Sitzgelegenheiten im Käfig
Hund während der Autofahrt ständig Wasser anbieten
Regelmäßig trinken ist für Hunde auf langen Autofahrten besonders wichtig. Halter sollten daher für ausreichend Wasser und genügend Trinkgelegenheiten sorgen. Weitere …
Hund während der Autofahrt ständig Wasser anbieten
Zecken bei Hund und Katze sofort entfernen
Für Hunde- und Katzenbesitzer sind Zecken ein leidiges Thema. Die kleinen Parasiten sind aber nicht nur lästig, sondern können auch gefährlich werden.
Zecken bei Hund und Katze sofort entfernen
"Killermaschine Kalikokrebs" bedroht Tierwelt an Gewässern
Fressen, fressen, vermehren - darin besteht für den aus Nordamerika eingeschleppten Kalikokrebs der Sinn des Lebens. Was wiederum das Ende des Lebens für viele …
"Killermaschine Kalikokrebs" bedroht Tierwelt an Gewässern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.