+
Hundebesitzer sollten ihr Tier beobachten, um Stresssignale zu erkennen. Foto: Boris Roessler/dpa

Tipps für Tierfreunde

Zu viel Training kann Hunde überfordern

Burnout bei Hunden - auch das gibt es. Vor allem, wenn die Tiere trainiert werden. Deshalb sollten Hundebesitzer auf Stresssymptome bei ihrem Vierbeiner achten.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Je mehr ich meinen Hund auslaste, desto zufriedener ist er - das ist ein Trugschluss. Tatsächlich können auch Vierbeiner überfordert sein.

Überforderung zeigen Tiere meist durch Leistungsverweigerung, Stresssignale wie Gähnen oder Schnauze lecken oder durch einen Abbruch der Übung (Weggehen und Schnüffeln). Grundsätzlich können Halter Überforderung vermeiden, indem sie nicht mehr als ein- bis zweimal pro Woche einen Kurs mit ihrem Tier besuchen. Darauf weist der Bundesverband praktizierender Tierärzte hin.

Anstrengende Übungen wie Kommandotraining sollten immer von Pausen dazwischen und am Ende begleitet werden. Wird der Hund älter oder ist er körperlich eingeschränkt, sollten Halter die Beschäftigungen neu aussuchen und anpassen. Im Zweifel kann auch ein spezialisierter Hundetrainer überprüfen, ob der Hund überfordert ist und Besitzern Entspannungsübungen für ihr Tier zeigen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Von wegen wild: Pferdegeschichte wird umgeschrieben
In den Steppen der Mongolei leben seit einigen Jahren wieder Exemplare der fast ausgestorbenen Przewalski-Pferde. Eine neue Studie zeigt: Echte Wildpferde sind sie nicht.
Von wegen wild: Pferdegeschichte wird umgeschrieben
Joggingdistanz bei Hunden nur langsam steigern
Manche Jogger nehmen gerne ihren Hund mit. Wer damit am Anfang steht, sollte eins wissen: Laufen ist für Hunde anstrengend. Deshalb sollte man langsam beginnen.
Joggingdistanz bei Hunden nur langsam steigern
Wie gefährlich sind Katzen für Vögel?
Katzen sind anschmiegsam, eigenständig und sehr gute Jäger. Ihre Besitzer lieben sie, Vogelfreunde dagegen weniger. Wie sehr schaden die Vierbeiner der Vogelwelt …
Wie gefährlich sind Katzen für Vögel?
Mollys werden bei guter Pflege sechs Jahre alt
Wie alt ein Zierfisch wird, hängt von der Art und den Umweltbedingungen ab. Gute Chancen auf ein langes Leben haben etwa Mollys. Vorausgesetzt, sie erhalten die richtige …
Mollys werden bei guter Pflege sechs Jahre alt

Kommentare