+
Unternehmer sollten die unterschiedlichen Aufbewahrungsfristen beachten, bevor sie ihre Unterlagen in die Papiertonne werfen. Foto: Arno Burgi

Aufbewahrungsfristen

Tipp für Unternehmer: Unterlagen richtig entsorgen

Kurz vor Jahresende möchten sich so manche Unternehmen von alten Unterlagen trennen. Allerdings gelten für sie unterschiedliche Aufbewahrungsfristen. Sie sollten Ordnungsliebende kennen, bevor sie ihre Rechnungen oder Geschäftsbriefe voreilig in die Papiertonne werfen.

Berlin (dpa/tmn) - Häufig wird die Ruhephase während des Jahreswechsels genutzt, um Unterlagen in Ordnung zu bringen. Aber nicht alle Belege, Quittungen und Rechnungen, die sich über die Jahre angesammelt haben, dürfen vernichtet werden. Darauf macht der Bund der Steuerzahler aufmerksam.

Ein Unternehmer muss beispielsweise Geschäftsbücher, Inventare, Bilanzen und sonstige zu führende Bücher zehn Jahre lang aufbewahren. Auch digitale Aufzeichnungen müssen zehn Jahre lang gespeichert werden. Empfangene oder abgesandte Handels- und Geschäftsbriefe müssen grundsätzlich sechs Jahre lang aufbewahrt werden. Zu Beginn des Jahres 2017 können Unternehmer daher Bücher und Aufzeichnungen mit der letzten Eintragung aus dem Jahr 2006, Inventare, die bis 31. Dezember 2006, oder Jahresabschlüsse, die bis zum 31. Dezember 2006 oder früher aufgestellt worden sind, und Buchungsbelege aus dem Jahr 2006 und früher entsorgen. Empfangene Handels- und Geschäftsbriefe sowie Durchschriften abgesandter Handels- und Geschäftsbriefe, die bis zum 31. Dezember 2010 oder früher abgesandt wurden, können ebenfalls vernichtet werden.

Auch das Mindestlohngesetz enthält Aufbewahrungspflichten für Unternehmer: Seit dem Jahr 2015 müssen Arbeitgeber in der Regel die Arbeitszeiten von geringfügig Beschäftigten, kurzfristig Beschäftigten sowie Beschäftigten in bestimmten Branchen wie dem Bau- und Gaststättengewerbe aufzeichnen und mindestens zwei Jahre lang aufbewahren.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Oma gilt nicht als "geeignete Tagespflegeperson"
Ein kleiner Junge unter Obhut seiner Oma fällt in einen Pool und ist danach schwerbehindert. Die Großmutter will, dass die gesetzliche Unfallkasse für die Folgen …
Oma gilt nicht als "geeignete Tagespflegeperson"
Was bedeutet eigentlich die Zahl 405 auf Mehltüten?
Viele Menschen greifen beim Backen auf das Mehl Type 405 zurück. Dabei haben Sie sich vielleicht schon mal die Frage gestellt: Was bedeutet die Zahl eigentlich?
Was bedeutet eigentlich die Zahl 405 auf Mehltüten?
Aldi, Lidl und Rossmann im Pool-Check: Hier ist er am günstigsten
Ob Quick-Up, Stahlwand oder Holz: Swimming-Pools für den Garten sind in den heißen Sommermonaten begehrt. Was sich für welche Bedürfnisse eignet, lesen Sie hier.
Aldi, Lidl und Rossmann im Pool-Check: Hier ist er am günstigsten
Rotweinflecken: Dank dieser Hausmittel sind sie Schnee von gestern
Ein Gläschen Wein ab Abend kann für Ihr Mobiliar verhängnisvoll ausgehen. Aber kein Sorge: Rotweinflecken lassen sich mit Hausmitteln leicht entfernen.
Rotweinflecken: Dank dieser Hausmittel sind sie Schnee von gestern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.