+
Sie knallen laut und sind nett anzusehen - aber gleichzeitig lauert hinter jedem Böller auch eine Gefahr.

Silvester-Knaller: So feiern Sie sicher

Alle freuen sich auf eine rauschende Silvesternacht mit knallenden Böllern - doch gerade bei diesem Spaß ist Vorsicht geboten. Hier die Tipps zum Umgang mit dem Feuerwerk.

Feuerwerkskörper und Knaller gehören für viele Menschen an Silvester einfach dazu. Für den sicheren Umgang mit Raketen, Böllern und Wunderkerzen sollte man aber einige Hinweise beachten.

Der sichere Umgang mit Feuerwerk setzt zunächst einmal voraus, dass die Gebrauchsanleitung gelesen wird - und das sollte nicht erst kurz vor Mitternacht geschehen.

Beim Kauf von Knallern und Raketen sollte man auf das offizielle Zulassungszeichen mit "BAM", gefolgt von einem Bindestrich achten, zum Beispiel BAM-PI-1234. Feuerwerkskörper mit dieser Kennung können bedenkenlos gekauft werden.

Feuerwerkskörper dürfen nicht in geschlossenen Räumen entzündet werden - und auch nicht auf dem Balkon. Das heißt: raus ins Freie mit den Böllern! Beim Transport sollen die Knaller jedoch nicht am Körper getragen werden.

Unter Bäumen haben Raketen und andere Silvester-Produkte nichts zu suchen. Feuerwerksbatterien sollten immer auf festem Boden stehen, zum Beispiel auf Asphalt oder Beton. Raketen müssen immer senkrecht und von einem sicheren Standort aus abgefeuert werden - etwa aus einer standsicheren Flasche oder einem Rohr. Niemals aus der Hand starten lassen oder auf Menschen zielen! Wichtig: Beim Anzünden des Knallers nicht den Kopf darüber halten - sondern seitlich daneben hinstellen. 

Möbel, Hausrat und andere brennbare Gegenstände sollten von Balkonen und Terrassen entfernt werden - Fenster und Türen werden geschlossen. Bei Holz- und Reetdächern in der Nähe ist besondere Vorsicht geboten.

Um Hörstürze oder einen Tinnitus zu vermeiden, sollte man Gehörschutz verwenden. Explodierende Knallkörper können im näheren Umkreis einen Lärmpegel von bis zu 160 Dezibel erreichen.

Nicht explodierte Knaller (“Versager“) dürfen auf keinen Fall ein zweites Mal angezündet werden. Stattdessen sollte man sie unschädlich machen: einfach nach etwa fünf Minuten mit Wasser übergießen.

Schlussendlich sollte man auch an den Notfall denken - und einen Feuerlöscher bereithalten.

Die Tipps im Überblick

- Gebrauchshinweise der Hersteller zu beachten

- bis Silvester Feuerwerkskörper sicher aufbewahren

- Knaller nur im Freien abbrennen

- Balkone und Terrassen frei halten, Fenster schließen

- Nicht explodierte Knaller unschädlich machen

- Gehörschutz tragen

- auf festen Untergrund achten und Sicherheitsabstand halten

- Feuerlöscher bereithalten

Dann steht einem Silvesterfest ohne Verletzungen praktisch nichts mehr im Wege.

dapd/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieses Haus ist das teuerste auf der ganzen Welt
Bei dem Preis dieses Hauses müssen vielleicht sogar Superreiche schlucken: Die Villa "Les Cèdres" ist die Teuerste auf der Welt - doch was macht sie so wertvoll?
Dieses Haus ist das teuerste auf der ganzen Welt
Hat Wodka Red Bull etwa dieselbe Wirkung wie Kokain?
Für viele Partylöwen gehört Alkohol einfach dazu. Wodka mit Wachmacher Red Bull gemischt, zählt hier zu den beliebtesten Longdrinks - mit bösen Langzeit-Folgen.
Hat Wodka Red Bull etwa dieselbe Wirkung wie Kokain?
Fünf Tricks, wie Sie jede Diskussion gewinnen
Diskussionen führen wir jeden Tag, sei es mit dem Chef oder Freunden. Wer seinen Gesprächspartner überzeugen will, muss nur ein paar einfache Tricks kennen.
Fünf Tricks, wie Sie jede Diskussion gewinnen
Läuft dieses Cybergeld Bitcoin jetzt den Rang ab?
Digitalwährungen sind im Trend. Bitcoin ist ganz vorne mit dabei – doch gerät jetzt durch einen neuen Altcoin mächtig unter Druck.
Läuft dieses Cybergeld Bitcoin jetzt den Rang ab?

Kommentare