+
Bleiben Kind über Nacht bei Oma und Opa, empfinden sie das als Abenteuer. Es kann aber auch plötzliches Heimweh hervorrufen. Foto: Uwe Anspach

Übernachten bei Oma und Opa: Eltern müssen loslassen

Für Kinder ist es oft ein großes Abenteuer, für die Eltern eine willkommen Entlastung: die Übernachtung bei den Großeltern. Vor dem ersten Mal sind alle Beteiligten vielleicht unsicher, ob alles glatt läuft.

Fürth (dpa/tmn) - Das erste Mal wird das Kind bei den Großeltern übernachten. Mutter und Vater sollten sie in das gewohnte Einschlafritual einweihen. Noch wichtiger ist es, dass die Eltern loslassen können.

"Sie müssen es aushalten, dass Großeltern anders mit dem Nachwuchs umgehen und sie ein bisschen verziehen", erklärt Ulric Ritzer-Sachs von der Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung.

Meldet sich bei den Kleinen doch Heimweh, springen Eltern besser nicht sofort ins Auto. Besser ist es, den Großeltern beispielsweise erstmal am Telefon Tipps zu geben, was helfen könnte - wenn Bedarf besteht. Grundsätzlich ist es für alle Beteiligten leichter, wenn Mutter und Vater darauf vertrauen: Die Großeltern können das, schließlich haben sie selbst Kinder groß gezogen. Erst wenn sich über eine längere Zeit abzeichnet, dass Sohn oder Tochter sich nicht mehr einkriegen, sollten Eltern doch zum Abholen kommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnbrechend: Kann Herzinfarkt jetzt vorab verhindert werden? 
US-Forscher haben ein neues und sicheres Anzeichen für Herzinfarkt entdeckt. Wird diese Erkenntnis dabei helfen, Herzinfarkte in Zukunft vorzubeugen?
Bahnbrechend: Kann Herzinfarkt jetzt vorab verhindert werden? 
An diesen Unis studieren Sie am günstigsten
Die Semestergebühren für das Wintersemester 2017/2018 sind fällig und je nach Uni variieren die Kosten beträchtlich. Hier können Sie über 200 Euro sparen.
An diesen Unis studieren Sie am günstigsten
ARD und ZDF: Bericht über Erhöhung des Rundfunkbeitrages ist "erfunden"
Laut einem Bericht der FAS wollen ARD & Co. den Rundfunkbeitrag zukünftig bis auf 21 Euro erhöhen. Doch die weisen die Absicht zurück: Der Bericht sei "frei erfunden".
ARD und ZDF: Bericht über Erhöhung des Rundfunkbeitrages ist "erfunden"
Geldanlage mit dem Schwarm - Crowdfunding birgt Risiken
Mit kleinen Beträgen etwas Großes auf die Beine stellen. Das ist die Idee, die sich hinter dem Begriff Crowdfunding verbirgt. Für Anleger ist das aber nicht ganz ohne …
Geldanlage mit dem Schwarm - Crowdfunding birgt Risiken

Kommentare