News-Ticker: 13 Deutsche teils lebensgefährlich verletzt - Tote möglich

News-Ticker: 13 Deutsche teils lebensgefährlich verletzt - Tote möglich
+
Formular ausgefüllt, Geld gezahlt - und Ende. So schildern verärgerte Kunden laut der Verbraucherzentrale NRW ihre Erfahrungen mit beantragen.net. Foto: beantragen.net

Verbraucherschützer warnen vor "beantragen.net"

Düsseldorf (dpa) - Verbraucherschützer raten bei dem Internet-Formular-Service "beantragen.net" zur Vorsicht. Es häuften sich die Beschwerden über den britischen Dienstleister, teilte die Verbraucherzentrale NRW mit.

Auf " beantragen.net" könnten für 29 Euro Behörden-Dokumente online angefordert werden, vom Bebauungsplan bis zur Sterbeurkunde. Doch viele Kunden warteten noch immer auf die versprochene Dienstleistung, berichtet die Verbraucherzentrale NRW.

Anfragen der Verbraucherzentrale bei "beantragen.net" seien schnell, aber seltsam beantwortet worden: "sdfasfd". In den Geschäftsbedingungen heiße es zudem: "Der Betreiber haftet nicht für die tatsächliche Ausführbarkeit des Auftrags bei dem Amt."

Bei vielen Ämtern könne man die gewünschten Dokumente inzwischen ohnehin direkt und ohne Aufpreis online ordern. "Beantragen.net"-Geschädigte könnten per Lastschrift oder PayPal bezahltes Geld zurückbuchen lassen. Das Unternehmen nahm zu den Vorwürfen auf dpa-Anfrage zunächst keine Stellung.

Warnung der Verbraucherzentrale

Beantragen.net

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum können Sie Scheidungskosten nicht von der Steuer absetzen
Eine Scheidung ist nicht nur eine emotionale Belastung. Sie kann auch teuer werden. An den Kosten konnte bisher oft das Finanzamt beteiligt werden. Bis jetzt.
Darum können Sie Scheidungskosten nicht von der Steuer absetzen
Frau stirbt an Proteinüberdosis: Kann mir das auch passieren?
Mit nur 25 Jahren starb Bodybuilderin und Mutter Meeghan Hefford an einer Proteinüberdosis. Der Grund: ein seltener Gen-Defekt. Doch was hat es damit auf sich?
Frau stirbt an Proteinüberdosis: Kann mir das auch passieren?
Sind Sie schlau genug, um für Elon Musk zu arbeiten?
Sie träumen davon, bei Tesla oder SpaceX zu arbeiten? Dann sehen Sie sich einmal diese Bewerbungsfrage an. Sie soll die Lieblingsfrage von Chef Elon Musk sein.
Sind Sie schlau genug, um für Elon Musk zu arbeiten?
Wussten Sie's? Mit diesen Steuer-Tipps sparen Sie viel Geld
Wer seine Steuererklärung machen muss, steht meist vor einem großen Fragezeichen. Egal, ob als Angestellter oder Firmeninhaber. Hier die wichtigsten Fakten.
Wussten Sie's? Mit diesen Steuer-Tipps sparen Sie viel Geld

Kommentare