+
Wer ein Testament schreibt, sollte versuchen, alles zu bedenken. Foto: Silvia Marks/dpa-tmn/dpa

Nicht alles

Vermächtnisnehmer haben im Erbfall nicht die ganze Auswahl

Was bedeutet eine Klausel im Testament wie: "daß nach meinem Tode meine Ehefrau H. aus meinem Besitz nehmen oder behalten kann, was immer sie auch will"?

Bamberg (dpa/tmn) - Eine testamentarische Verfügung, die der Ehefrau zugesteht, dass sie sich "aus dem Besitz" des Erblassers "nehmen oder behalten kann, was immer sie auch will", erlaubt dieser nicht, sich den gesamten Nachlass zu nehmen.

Auswählen darf sie nur aus den Hausratsgegenständen ihres verstorbenen Ehemannes. Das entschied das Oberlandesgericht (OLG) Bamberg (Az.: 3 W 16/19), wie die Arbeitsgemeinschaft Erbrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) berichtet.

In dem Fall hatte ein verwitweter Mann seine drei Enkeltöchter zu Erben eingesetzt. Als er ein viertes Mal heiratete, fügt er seinem Testament per handschriftlicher Notiz hinzu: Außerdem verfüge ich, "daß nach meinem Tode meine Ehefrau H. aus meinem Besitz nehmen oder behalten kann, was immer sie auch will". Die Ehefrau meinte aufgrund der Klausel, den gesamten Nachlass für sich beanspruchen zu können.

Zu Unrecht, urteilen die Richter: Sie ist nicht Erbin, sondern lediglich Vermächtnisnehmerin und darf sich als solche aus dem Hausrat des Erblassers Gegenstände aussuchen. Während Vermächtnisnehmer von den Erben verlangen können, dass ihnen bestimmte Gegenstände übertragen werden, erhalten Erben den Nachlass als Ganzes und ohne weiteres Dazutun mit dem Tod des Erblassers.

Die Ehefrau sollte sich nur bestimme Dinge nehmen können und eben keinen Anspruch auf den ganzen Nachlass haben. Insoweit beließ der Mann es bei der Erbeinsetzung seiner Enkeltöchter und widerrief diese nicht. Zwar können auch Vermächtnisse als sogenannte Supervermächtnisse den gesamten Nachlass ausmachen. Das hat der Großvater hier nach Ansicht der Richter nicht gewollt.

Arbeitsgemeinschaft Erbrecht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diesen Fehler machen fast alle bei Rührei - Sie auch?
Rührei gehört für viele Deutsche zum Frühstück oder Abendessen einfach dazu. Doch eine Zutat hat darin überhaupt nichts verloren - behauptet ein Experte.
Diesen Fehler machen fast alle bei Rührei - Sie auch?
"Sex Education": Netflix kündigt 3. Staffel mit diesem schrägem Video an
Eine gute Nachricht für Fans der Serie "Sex Education": Netflix hat bereits die 3. Staffel bestätigt. Diese wurde in einem originellen Video angekündigt.
"Sex Education": Netflix kündigt 3. Staffel mit diesem schrägem Video an
Online-Krankschreibungen: Darum sollten Sie mit einer Ferndiagnose vorsichtig sein
Online-Krankschreibungen als PDF sind mittlerweile kein Problem mehr. Über die Nutzung des Service sollten Sie aus einem Grund aber dennoch genau nachdenken.
Online-Krankschreibungen: Darum sollten Sie mit einer Ferndiagnose vorsichtig sein
Kündigung wegen Krankheit: In diesen Fällen droht Ihnen ein Rauswurf
Werde ich gekündigt, wenn ich lange oder oft krank bin? Diese Angst haben viele Arbeitnehmer. Tatsächlich droht eine Kündigung wegen Krankheit nur in bestimmten Fällen.
Kündigung wegen Krankheit: In diesen Fällen droht Ihnen ein Rauswurf

Kommentare