+
Wie viel Rente im Alter wirklich zusammenkommt, lässt sich selten verlässlich vorhersagen. Laut einer Umfrage haben viele Bundesbürger Angst vor Altersarmut. Foto: Franz-Peter Tschauner

Umfrage

Viele wissen wenig über ihre Rente

Beim Thema Rente herrscht bei vielen Deutschen offenbar eine große Unersicherheit. Viele wissen nicht, ob sie im Alter genügend Geld zum Leben haben werden. Das ist das Ergebnis einer Umfrage.

Berlin (dpa) - Jeder fünfte Bundesbürger weiß nicht, ob er mit seiner Rente im Alter gut auskommen wird. Nur jeder dritte Deutsche hat eine Vorstellung davon, wie hoch seine gesetzliche Rentenhöhe zum jetzigen Zeitpunkt überhaupt ist.

Jeder Fünfte hat demnach Angst davor, in die Altersarmut zu rutschen. Das geht aus einer Umfrage der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC hervor.

Mehr als die Hälfte der Befragten gibt an, beim Thema Altersvorsorge nur dem eigenen Urteil zu trauen. Der Beratung von Versicherungen, Banken, Maklern und dem Staat vertrauen die wenigsten. Eine Hilfe zum Überblick über alle Rentenansprüche würden die Bundesbürger überwiegend begrüßen. So würden fast 80 Prozent eine App nutzen, um ihren Vorsorge-Status einmalig zu ermitteln oder sogar regelmäßig die Entwicklung ihrer Altersvorsorge nachzuvollziehen.

Studie

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Augmented Reality holt virtuelle Sofas ins Zimmer
Die Hürde beim Online-Shopping von Möbeln ist die Vorstellungskraft: Wie wirkt der Tisch von der Webseite wohl zu Hause? Ist das Sofa nicht zu wuchtig für mein …
Augmented Reality holt virtuelle Sofas ins Zimmer
Muss ich als Azubi wirklich jeden Quatsch machen?
Lehrlinge müssen manchmal Aufgaben erledigen, die eigentlich nicht zur Tätigkeitsbeschreibung eines Berufs gehören. Davor können sie sich nicht drücken. Oder etwa doch?
Muss ich als Azubi wirklich jeden Quatsch machen?
Ruhewort und Katastrophen-Skala gegen Jobstress
Im Job lässt sich Stress nicht immer vermeiden. Berufstätige können sich aber in brenzligen Situationen selbst helfen, indem sie eine gedankliche Katastrophen-Skala zur …
Ruhewort und Katastrophen-Skala gegen Jobstress
So liest man Stellenanzeigen richtig
"Dynamisches Unternehmen" - ein Code für Chaos? Und was heißt "junges Team" eigentlich genau? Wer Stellenanzeigen liest, stößt bisweilen auf zweideutige Formulierungen. …
So liest man Stellenanzeigen richtig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.