+
Ob die Umsatzsteuer aus der Rechnung eines Insolvenzverwalters in vollem Umfang als Vorsteuer abgezogen werden darf, muss abschließend vom Bundesfinanzhof geklärt werden. Foto: Oliver Berg

Vorsteuerabzug für Insolvenzverwalter

Ist die Vorsteuer aus einer Insolvenzverwalter-Vergütung in vollem Umfang abzugsfähig oder nicht? Ja, sagt das Finanzgericht Köln. Aber abschließend ist es noch nicht geklärt.

Berlin (dpa/tmn) - Die Umsatzsteuer aus der Rechnung eines Insolvenzverwalters kann in vollem Umfang als Vorsteuer abgezogen werden. Auf diese Entscheidung vom Finanzgericht Köln macht Constanze Grüning vom Bund der Steuerzahler aufmerksam.

Ob die Vorsteuer aus der Rechnung des Insolvenzverwalters nur anteilig oder in voller Höhe abgezogen werden darf, muss abschließend vom Bundesfinanzhof geklärt werden. Grüning weist auf ein dort anhängiges Verfahren (Az.: V R 15/15) hin, auf das sich auch andere in der Insolvenz geführte Unternehmen beziehen können.

Im vorliegenden Fall hatte das Finanzamt den Vorsteuerabzug für die Umsatzsteuer aus der Rechnung des Insolvenzverwalters nicht in voller Höhe, sondern nur anteilig anerkannt. Das Finanzamt argumentierte, dass im Insolvenzverfahren lediglich 42 Prozent der im Insolvenzverfahren erzielten Einnahmen der Umsatzbesteuerung unterlagen. Dementsprechend darf auch nur ein 42-prozentiger Vorsteuerabzug vorgenommen werden. Gegen diese Auffassung wehrte sich der Insolvenzverwalter und bekam Recht.

Maßgeblich für den Vorsteuerabzug sind nicht die Umsätze, die im Rahmen des Insolvenzverfahrens erbracht werden. Vielmehr sind die bis zur Insolvenzeröffnung insgesamt getätigten Umsätze entscheidend. War das Unternehmen zu diesem Zeitpunkt zum vollen Vorsteuerabzug berechtigt, dann kann auch die Umsatzsteuer auf der Rechnung des Insolvenzverwalters in voller Höhe zugunsten der Insolvenzmasse als Vorsteuer abgezogen werden, so das Finanzgericht Köln.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jobsuche: Fünf Dinge, die Sie im Dezember noch erledigen können
Im Dezember ist eh nicht mehr viel los auf dem Stellenmarkt? Trotzdem können Sie am Jahresende noch vieles in Sachen Bewerbung erledigen und später Zeit sparen.
Jobsuche: Fünf Dinge, die Sie im Dezember noch erledigen können
Darf mein Weihnachtsgeld eigentlich gepfändet werden?
Etwa über die Hälfte der deutschen Arbeitnehmer dürfen sich jetzt über Weihnachtsgeld freuen. Doch gilt diese Art von Nächstenliebe auch für Schuldner?
Darf mein Weihnachtsgeld eigentlich gepfändet werden?
Heizkörper auf Höchststufe wärmt Raum nicht schneller auf
Viel hilft viel? Das trifft zumindest beim Heizen nicht zu. Auch in kalten Räumen, wird der Heizkörper am besten nicht vollaufgedreht. Denn schneller warm wird es …
Heizkörper auf Höchststufe wärmt Raum nicht schneller auf
Unglaublich: Diese Diät soll endlich Diabetes Typ 2 heilen
Die Volkskrankheit Diabetes gilt als unheilbar. Doch eine Studie hat jetzt ergeben, dass eine spezielle Ernährungsweise sehr wohl dagegen helfen kann.
Unglaublich: Diese Diät soll endlich Diabetes Typ 2 heilen

Kommentare