+
Welcher Schein ist echt? Geldfälscher haben im vergangenen Jahr in Deutschland so viele Blüten in Umlauf gebracht wie nie seit der Euro-Einführung 2002.

Tipps der Bundesbank

Wasserzeichen und Hologramm: So erkennen Sie Falschgeld

Geldfälscher versuchen, echte Scheine möglichst gut zu kopieren - Falschgeld lässt sich aber oft dennoch erkennen. Dafür muss man allerdings die Scheine genau ansehen.

Die Gefahr, einen falschen Geldschein in der Hand zu halten, ist groß. Nach Angaben der Europäische Zentralbank (EZB) wurden im vergangenen Jahr 899 000 gefälschte Scheine aus dem Verkehr gezogen - so viele wie noch nie seit Einführung des Euro-Bargeldes.

Um es Geldfälschern schwerer zu machen, sollten Verbraucher auf die Sicherheitsmerkmale auf den Scheinen achten, rät die Deutsche Bundesbank. Ein Überblick:

Wasserzeichen und Glanzstreifen:

Auf der Seite entdecken Verbraucher durch Kippen des Scheins das Wasserzeichen. Auf der Rückseite wird bei manchen Scheinen beim Bewegen ein Glanzstreifen sichtbar.

Hologramm und Smaragdzahlen:

Auf den Vorderseiten der Euroscheine befinden sich Hologramme. Beim Kippen bewegen sich die Regenbogenfarben auf dem Hologramm. Bei den neuen Versionen des 5-, 10-, und 20-Euro-Scheins glänzt die Zahl unten links auf der Vorderseite - und zwar in Smaragdgrün bis Tiefblau.

Mikroschrift und Sicherheitsfaden:

Wer eine Lupe zur Hand hat, kann sich den Schein einmal ganz genau ansehen. Denn an manchen Stellen wird dann eine Mikroschrift erkennbar. Ein bisschen versetzt zur Mitte des Scheins befindet sich zudem ein Sicherheitsfaden. Darin ist der Wert des Scheins angegeben.

Relief:

Die Finger langsam über die Buchstabenkombination am oberen Rand des Scheins gleiten lassen, kann ebenfalls Aufschluss geben über eine mögliche Fälschung. Das "BCE ECB..." ist bei einem echten Schein nämlich als Reliefstruktur ertastbar. Bei den neuen Scheinen befindet sich diese Buchstabenkombination in Reliefstruktur am Rand.

dpa/tmn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Probleme beim Lesen der Armbanduhr: Augenkrankheit abklären
Im Alter werden die Augen schwächer, das ist vielen klar. Hinnehmen muss man es allerdings nicht. Im Gegenteil: Sieht jemand zum Beispiel Dinge verzerrt, kann dahinter …
Probleme beim Lesen der Armbanduhr: Augenkrankheit abklären
Aufteilung in mehrere Gesellschaften: Kein Kündigungsgrund
Wenn ein Unternehmen sich in meherere Gesellschaften aufteilt, bleibt ein Arbeitsverhältnis bestehen. Manche Firmen kündigen trotzdem ihren Angestellten. Doch diese …
Aufteilung in mehrere Gesellschaften: Kein Kündigungsgrund
Hartz-IV-Empfänger können Kfz-Freibetrag nur einmal nutzen
Hartz-IV-Empfänger dürfen zwar ein Auto haben, allerdings darf der Zeitwert einen bestimmten Wert nicht überschreiten. Dabei hilft es auch nicht, wenn das Fahrzeug von …
Hartz-IV-Empfänger können Kfz-Freibetrag nur einmal nutzen
Afrikanisches Lampenputzergras: Nur noch bedingter Verkauf
Zum Schutz der Natur hat die EU kürzlich ihre Liste der invasiven Arten erweitert - unter anderem um das Afrikanische Lampenputzergras, auch als Federborstengras der Art …
Afrikanisches Lampenputzergras: Nur noch bedingter Verkauf

Kommentare