+
Glitzernde Erlebnisse in der Altstadt von Landsberg: Der Christkindlmarkt lockt mit vielfältigen Angeboten zur Vorweihnachtszeit und einem stimmungsvollen Rahmenprogramm.

Landsberger Christkindlmarkt

Landsberg - Nach Abschluss der Renovierungsarbeiten an der Stadtpfarrkirche ist der Christkindlmarkt in Landsberg endlich wieder ins Herz der Altstadt zurück.

Dort finden Besucher liebevoll geschmückte Buden, handgearbeiteten Weihnachtsschmuck, dekorative Adventsgestecke, selbst gezogene Kerzen und vieles mehr.

Festliche Klänge und Melodien der zahlreichen Kapellen und Chöre aus der Stadt und dem Landkreis sorgen zudem für die passende Stimmung auf dem Markt. Jeden Tag verteilt der Nikolaus kleine Geschenke und Lose. Es gibt ein Kinderkarussell und einen Wunschzettel-Briefkasten. Zudem werden Kutschfahrten angeboten.

Dauer:

25. November bis 18. Dezember

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 16 bis 20 Uhr

Samstag und Sonntag 14 bis 20 Uhr

Mehr Informationen

www.landsberg.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einfacher Trick: So sehen Sie ganz einfach, ob Ihr Ei noch gut ist
Wir verraten Ihnen eine einfache und schnelle Methode, mit der Sie auf den ersten Blick sehen, ob Ihr Ei noch gut ist - und zwar in der Pfanne.
Einfacher Trick: So sehen Sie ganz einfach, ob Ihr Ei noch gut ist
Ikea ruft sein Schaumkonfekt zurück – wegen Mäusen
Das Einrichtungshaus Ikea muss sein Schaumkonfekt aus seinem Schwedenshop herausnehmen. Der Grund dafür ist außergewöhnlich.
Ikea ruft sein Schaumkonfekt zurück – wegen Mäusen
Influenza 2017/2018: Schon viele Grippetote - aktuelle Lage in Deutschland
Die Grippewelle hat die Deutschen nun in der kalten Jahreszeit im Griff. Doch wo wütet sie bundesweit in der Influenzasaison 2018 besonders schwer?
Influenza 2017/2018: Schon viele Grippetote - aktuelle Lage in Deutschland
Rundfunkbeitrag: Streit droht zu eskalieren - ARD-Chef kontert
Dass der neue ARD-Chef eine Erhöhung des Rundfunkbeitrags fordert, sorgte in den Medien für Furore. Nun droht der Streit zu eskalieren.
Rundfunkbeitrag: Streit droht zu eskalieren - ARD-Chef kontert

Kommentare