Christkindlmarkt Ottobrunn

Ottobrunn - Auf dem Ottobrunner Christkindlmarkt kommen Besucher vor allem kulinarisch auf ihre Kosten. Ein besonderes Highlight: Die herzhaften Fleischspieße der Freiwilligen Feuerwehr.

Nicht mehr wegzudenken aus dem Gemeindeleben in Ottobrunn ist der Christkindlmarkt. Stände mit weihnachtlichem Kunsthandwerk und die Stände der Ottobrunner Vereine gruppieren sich stimmungsvoll um den Rathausbrunnen auf dem Rathausplatz.

Besonderer Beliebtheit erfreut sich der Stand der Freiwilligen Feuerwehr. Sie versorgt die Besucher mit allerlei Köstlichkeiten: Einen Glühwein, altbayerischen Apfelglühmost oder einen alkoholfreien Punsch? Einen großen Fleischspieß oder doch eine Thüringer Rostbratwurst. Auch die berühmt berüchtigte scharfe Krainer-Wurst oder ein HotDog sind im Sortiment vertreten. Vor allem die leckeren Fleischspieße mit der herzhaften Soße sollte man auf jeden Fall einmal probiert haben.

Dauer:

3. bis 4. Dezember

Öffnungszeiten:

Samstag: 10 bis 20 Uhr

Sonntag: 11 bis 20 Uhr

Mehr Informationen

www.feuerwehr-ottobrunn.de

Rubriklistenbild: © Schlaf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau raucht nicht - und hat doch die Lunge einer 60-jährigen Kettenraucherin
Kim Lam ist gerade mal 31 Jahre alt – und dennoch ist ihre Lunge unheilbar zerstört. Nur mithilfe von Inhalatoren, Sauerstoffgeräten und Kurkuma hält sie sich am Leben.
Frau raucht nicht - und hat doch die Lunge einer 60-jährigen Kettenraucherin
So haben Sie Aspirin noch nie verwendet - sollten es aber tun
Aspirin ist jedem als Kopfschmerzmittel bekannt - doch hätten Sie gedacht, dass sich die Tabletten auch für etwas anderes Geniales verwenden lassen? Lesen Sie mehr.
So haben Sie Aspirin noch nie verwendet - sollten es aber tun
Dieser Mann setzte sich auf Alkoholentzug – so sieht er nicht mehr aus
Cheyne Kobzoff war übergewichtig und Alkoholiker. Als er in Depressionen rutscht, entscheidet er sich für einen kalten Entzug. Mit erstaunlichen Folgen.
Dieser Mann setzte sich auf Alkoholentzug – so sieht er nicht mehr aus
Alltag im Waldkindergarten mit "Händewascherde" und Spechten
Toben, lernen und dabei die Natur entdecken - das ist in Waldkindergärten möglich. Der Trend aus Skandinavien ist längst auch in Deutschland angekommen. Zu Besuch bei …
Alltag im Waldkindergarten mit "Händewascherde" und Spechten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.