+
Späturlauber könnten an diesem Wochenende die A8 Richtung Süden füllen. Foto: Uwe Lein

Staus wohl nur am Freitag

Weitgehend entspanntes Wochenende erwartet

Die Sommerferien sind in allen Bundesländern zu Ende gegangen. Das dürfte auf den deutschen Autobahnen überwiegend Entspannung bringen. Nur Späturlauber könnten den Verkehr in Richtung Alpen etwas ins Stocken bringen. Das sind die Prognosen von ADAC und ACE:

Stuttgart (dpa/tmn) - Am kommenden Wochenende (16. bis 18. September) dürfen die Autofahrer wohl etwas aufatmen. Denn nach den Sommerferien kehrt wieder weitgehend Normalität auf den Fernstraßen ein, erklären der Auto Club Europa (ACE) und der ADAC.

Doch ganz ohne Störungen wird es wohl nicht gehen. Während der ACE Freitagnachmittag zwischen 14.00 und 19.00 Uhr ein erhöhtes Staurisiko ausmacht und für das weitere Wochenende relativ problemlosen Verkehr voraussagt, beurteilt der ADAC die Lage etwas pessimistischer. Denn Späturlauber und Ausflügler würden vor allem die Autobahnen Richtung Alpen und Mittelgebirge sowie die Routen zu den Küsten füllen. Zudem gebe es zahlreiche Baustellen. Beide Clubs warnen vor Behinderungen im Großraum München, weil dort am 17. September das Oktoberfest beginnt.

Staus und stockenden Verkehr erwarten die beiden Autoclubs vor allem auf den folgenden Strecken.

A 1 Puttgarden - Lübeck - Hamburg - Bremen - Köln - Saarbrücken, beide Richtungen
A 2 Dortmund - Hannover - Berlin
A 3 Passau - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt/Main - Köln - Oberhausen, beide Richtungen
A 5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt - Hattenbacher Dreieck, beide Richtungen
A 6 Metz/Saarbrücken - Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
A 7 Flensburg - Hamburg - Hannover - Würzburg - Füssen/Reutte
A 7 Hamburg - Flensburg
A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
A 9 München - Nürnberg - Berlin, beide Richtungen
A 10 Berliner Ring
A 93 Kufstein - Inntaldreieck
A 95 / B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
A 96 München - Lindau
A 99 Umfahrung München

Für Österreich erwarten die Clubs noch viele Ausflügler und Urlauber, die auf den Straßen unterwegs sind. Staugefährdete Strecken sind unter anderem: Westautobahn (A 1), Tauernautobahn (A 10), Inntalautobahn (A 12) und die Brennerautobahn (A 13).

In der Schweiz füllen ebenfalls noch viele Urlauber die Straßen. Rund um die Ballungszentren sei am Freitagnachmittag durch den Berufsverkehr mit Staus zu rechnen. Die Routen zu und von den Urlaubsgebieten sind dann im weiteren Verlauf des Wochenendes stark frequentiert. Typische Staustrecken sind unter anderem die A 1 von St. Gallen nach Bern und die A 2 zwischen Basel und Chiasso.

ACE-Stauprognose

ADAC-Stauprognose

ADAC-Stauprognose als Video

Wartezeitenanzeige der Asfinag

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit Spenden Steuern sparen: Einfacher Nachweis bis 200 Euro
Das Geschäft mit Mitleid und Hilfsbereitschaft boomt. Etwa sieben Milliarden Euro spenden die Deutschen pro Jahr und tun damit auch etwas für den eigenen Geldbeutel. …
Mit Spenden Steuern sparen: Einfacher Nachweis bis 200 Euro
Auch Arbeitnehmer muss fristlose Kündigung begründen
Wenn man als Arbeitnehmer einen besseren Job in Aussicht hat, will man schnellstmöglich wechseln. Doch eine fristlose Kündigung lässt sich nicht ohne Weiteres …
Auch Arbeitnehmer muss fristlose Kündigung begründen
Die ersten Smart Meter lassen auf sich warten
Intelligente Messsysteme sollten bei Gewerbe und Haushalten mit großem Stromverbrauch seit Beginn dieses Jahres nach und nach die alten Stromzähler ersetzen. Doch die …
Die ersten Smart Meter lassen auf sich warten
Die meisten Studenten wollen bis zum Master
Ist der Bachelor erstmal in der Tasche, wollen die meisten Studenten auch den Master machen. Das geht aus einer Befragung der Universität Maastricht hervor. Abschlüsse …
Die meisten Studenten wollen bis zum Master

Kommentare