News-Ticker: Terror in Barcelona - Fahrer soll erst 17 gewesen sein

News-Ticker: Terror in Barcelona - Fahrer soll erst 17 gewesen sein
+
Wenn Kinder sich morgens weigern, sich umzuziehen, dann werden Eltern schon mal ärgerlich. Doch wer gelassen bleibt, kann die Situation besser bewältigen. Foto: Patrick Pleul

Großeltern-Perspektive

Wie Eltern bei Wutausbrüchen von Kindern gelassen bleiben

Kinder funktionieren nicht immer so, wie es Eltern sich wünschen. Doch ihre Wutanfälle oder Trödeleien sollte man nicht persönlich nehmen. Die Zeitschrift "Kinder" gibt Tipps, wie Eltern gelassener bleiben können.

Hamburg (dpa/tmn) - Daheim herrscht Chaos, das Kind trödelt am Morgen oder bekommt im Supermarkt einen Wutanfall - manchmal bringen Kinder ihre Eltern einfach zur Weißglut. Eltern dürfen dann zwar sauer sein, sollten aber bedenken, dass sie die Situation nicht besser machen, wenn sie sich aufregen.

Das betont die Zeitschrift "Kinder" (Ausgabe November 2016). Es helfe, sich ins Gedächtnis zu rufen, dass ein Kind so etwas nicht macht, um seine Eltern zu ärgern - es habe einfach getan, was für Kinder normal sei. Wenn das nicht reicht, hilft vielleicht die Vorstellung von sich selbst im Großelternalter: gedanklich gelassen im Schaukelstuhl sitzen und über die Situation schmunzeln, rät die Zeitschrift.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wussten Sie's? Mit diesen Steuer-Tipps sparen Sie viel Geld
Wer seine Steuererklärung machen muss, steht meist vor einem großen Fragezeichen. Egal, ob als Angestellter oder Firmeninhaber. Hier die wichtigsten Fakten.
Wussten Sie's? Mit diesen Steuer-Tipps sparen Sie viel Geld
Wenn Sie dieses Rätsel lösen, sind Sie ein Logik-Genie
Sind Sie logisch begabt? Dann lösen Sie dieses Rätsel bestimmt im Handumdrehen. Was glauben Sie: Wer sagt hier die Wahrheit - und wer lügt?
Wenn Sie dieses Rätsel lösen, sind Sie ein Logik-Genie
Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler
Bei einem Eingriff kommt es zu Komplikationen. Am Ende steht die Frage im Raum, ob der Arzt einen Fehler gemacht hat. Vor Gericht wäre die Dokumentation der Behandlung …
Dokumentation lückenhaft: Kein Beleg für Behandlungsfehler
Langsamer Besitzverlust: Risiko kann sich für Sparer lohnen
Sparen oder investieren? Das ist eine häufig gestellte Frage für Menschen, die Geld angehäuft haben. Momentan lohnt sich in vielen Fällen eher das Risiko auf …
Langsamer Besitzverlust: Risiko kann sich für Sparer lohnen

Kommentare