+
Kaum noch was übrig vom Taschengeld. Foto: Andreas Gebert

Wie hoch das Taschengeld in welchem Alter sein sollte

Neue Sneakers, ein cooles Smartphone und dann noch die Ausgaben für Kino und Konzerte - meistens haben Kinder mehr Wünsche im Kopf als Geld in der Tasche. Da fragen sich Eltern häufig, wie viel Taschengeld eigentlich angebracht ist.

München (dpa/tmn) - Wie hoch das Taschengeld am besten sein sollte, hängt vom Alter ab: Mit 12 Jahren bekommen Jugendliche zum Beispiel idealerweise zwischen 20 Euro und 22,50 Euro im Monat, erklärt Ursula Winklhofer vom Deutschen Jugendinstitut.

Je älter man wird, desto höher sind auch die Ausgaben: Wer 14 Jahre alt ist, sollte 25 Euro bis 30 Euro bekommen, ab 16 Jahren empfiehlt das Deutsche Jugendinstitut einen Betrag von 37,50 Euro bis 45 Euro im Monat. Bei 18-Jährigen sollten es dann zwischen 60 Euro und 75 Euro sein, sofern sie noch kein eigenes Geld verdienen, meint Winklhofer. "Wir empfehlen, dass Jugendliche das Taschengeld monatlich bekommen", sagt Winklhofer. Denn so lernen sie, sich ihr Geld einzuteilen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese sieben Warnzeichen im Urin sollten Sie sofort stutzig machen
Ob rot, schaumig oder süßlich riechend: Kaum einer macht sich Gedanken über seinen Urin. Doch dieser kann ein wichtiger Hinweis darauf sein, dass etwas nicht stimmt.
Diese sieben Warnzeichen im Urin sollten Sie sofort stutzig machen
Cyber Monday 2017: Top-Schnäppchen - oder doch nur Fake-Rabatte?
Am 27. November findet der alljährliche "Cyber Monday" statt. Amazon startet damit bereits heute. Alle Infos, etwaige Probleme und Top-Deals erfahren Sie hier.
Cyber Monday 2017: Top-Schnäppchen - oder doch nur Fake-Rabatte?
Kann ich meine Kübelpflanzen auch draußen überwintern lassen?
Die kalte Jahreszeit ist da und Kübelpflanzen brauchen einen Unterschlupf, um bei den frostigen Temperaturen zu überwintern - doch überleben sie auch draußen?
Kann ich meine Kübelpflanzen auch draußen überwintern lassen?
Gebratener Speck ohne Schwein? Das gibt es tatsächlich
Nach der Völlerei des Weihnachtsfestet kommen die guten Vorsätze fürs neue Jahr. Wollen Sie sich vornehmen, weniger Fleisch zu essen? Diese Entdeckung macht es Ihnen …
Gebratener Speck ohne Schwein? Das gibt es tatsächlich

Kommentare