+
Leiden Pflegebedürftige unter Husten, helfen Angehörige am besten mit Naturheilmitteln. Bei Fieber oder Atemnot ist jedoch ein Arzt zu rufen. Foto: Patrick Pleul

Linderung durch Naturheilmittel

Wie pflegende Angehörige bei Atemwegsinfekten helfen können

Mit der kalten Jahreszeit beginnt auch die Erkältungszeit. Pflegebedürftige Senioren sind besonders anfällig. Angehörige können gegensteuern - mit Naturheilmitteln.

Berlin (dpa/tmn) - Das Immunsystem von pflegebedürftigen Menschen ist anfällig - auch für Atemwegsinfekte. Damit diese keine Komplikationen wie Lungenentzündungen mit sich bringen, sollten pflegende Angehörige Husten ernst nehmen. 

Gerade wenn Fieber oder Atemnot hinzukommen, sollten sie einen Arzt rufen. Darauf weist das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hin. Gleiches gilt, wenn der Husten innerhalb einer Woche nicht besser wird.

Pflegende Angehörige können aber helfen, die Beschwerden zu lindern - mit Naturheilmitteln. So können bei Husten Thymiantee oder Zwiebelsaft schleimlösend wirken. Auch wärmende Brustwickel können die Beschwerden lindern, wie das ZQP erläutert. Dabei kommt es vor allem auf die richtige Anwendung und Zubereitung an.

Thymiantee: Ein bis zwei Löffel Thymian werden mit 200 Millilitern heißem Wasser übergossen. Das Ganze lässt man acht bis zehn Minuten ziehen. Das ZQP empfiehlt etwa drei Tassen täglich.

Zwiebelsaft: Man schneidet eine mittelgroße Zwiebel, kocht sie mit einem Becher Wasser auf und mischt einen Teelöffel Honig bei. Das Gemisch durch ein Sieb gießen und ungefähr viermal täglich zwei bis drei Esslöffel einnehmen.

Wärmende Brustwickel: Ein langes Baumwolltuch rollen und in eine Schüssel geben - die beiden Enden bleiben außerhalb - und mit heißem Wasser übergießen. Herausnehmen und auswringen. Die Temperatur des Tuches prüft man am besten am eigenen Unterarm. Das Tuch dann auf eine wasserdichte Unterlage in Brusthöhe ins Bett legen, den Pflegebedürftigen darauf positionieren und das Tuch über die Brust wickeln. Das Ganze lässt man etwa 30 Minuten einwirken. Bei Fieber dürfen keine warmen Brustwickel angewendet werden.

Grundsätzlich sollten pflegende Angehörige dem Betroffenen bei Husten eine aufrechte Position ermöglichen und dafür sorgen, dass er genug trinkt und dass die Luft nicht zu trocken ist.

Ratgeber zu Naturheilmitteln (PDF)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rettung für kranke Zähne
Reparieren ist besser als ersetzen – das gilt auch für die Zähne. Doch worauf kommt es bei Füllungen an? Und wie kann man Karies vorbeugen? Ein Experte klärt auf.
Rettung für kranke Zähne
Wie lange halten Fleisch und Co. im Gefrierschrank?
Wenn der Tag lang war und der Hunger groß ist, kann das Gefrierfach der Retter in der Not sein. Aber wie lange halten sich Lebensmittel im ewigen Eis?
Wie lange halten Fleisch und Co. im Gefrierschrank?
Darf mich der Partner rauswerfen, wenn er der Hauptmieter ist?
Die Szene ist aus Hollywood-Streifen bekannt: Auf dem Balkon steht eine keifende Frau, unten der Mann, Klamotten fliegen herunter. Was sagt das Mietrecht dazu?
Darf mich der Partner rauswerfen, wenn er der Hauptmieter ist?
Junge hat gefährlichen Wurm im Auge - es endet tragisch
Als ein Junge mit starken Schmerzen ins Krankenhaus kommt, stehen die Ärzte vor einem Rätsel. Etwas Ungewöhnliches hat sich in seinem rechten Auge eingenistet.
Junge hat gefährlichen Wurm im Auge - es endet tragisch

Kommentare