+
Auch wenn es schwer fällt: Eltern sollten bei den Hausaufgaben lediglich für Fragen oder kleinere Hilfestellungen zur Verfügung stehen. Foto: Jens Kalaene

Nur Starthilfe geben

Wie viel Hausaufgabenbetreuung sinnvoll ist

Hausaufgaben bringen Kinder und Eltern oft zur Verzweiflung. Damit Kinder aber lernen, Aufgaben alleine zu bewältigen, sollten sich Eltern mit ihrer Unterstützung etwas zurückhalten. Tipps gibt Ulric Ritzer-Sachs von der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung.

Fürth (dpa/tmn) - Am Wochenende basteln alle eine Collage, oder man druckt noch schnell alles über Picasso aus: Was wie Freizeitspaß klingt, sind oft Hausaufgaben, die am Ende die Eltern erledigen.

Wie viel Unterstützung bei den Hausaufgaben ist eigentlich zu viel? "Es sollte so wenig wie möglich sein", beschreibt Ulric Ritzer-Sachs den Idealzustand. Er arbeitet bei der Online-Beratung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung.

Am besten vermitteln Eltern ihren Kindern vom ersten Schultag an die Botschaft: "Eure Hausaufgaben sind eure Sache. Und wenn ihr Hilfe braucht, könnt ihr gerne fragen." Das zeige von Anfang an, in welchem Spielfeld der Ball liegt.

Starthilfe geben ist natürlich erlaubt: "Am besten fragt man das Kind vor den Hausaufgaben: "Hast du verstanden, was du machen sollst, und weißt du, wie du anfängst?"", rät Ritzer-Sachs. Danach sollten sich Erwachsene erst einmal zurückziehen und abwarten, bis das Kind von selbst mit Fragen kommt.

Merken Eltern, dass ihr Kind häufig nicht allein mit den Aufgaben klarkommt, ist ein Gespräch mit dem Lehrer sinnvoll. Zum einen ist es gut für den Pädagogen, ein Feedback zu seinem Unterricht zu bekommen. Zum anderen lassen sich manche Befürchtungen entschärfen: "Vielleicht erfahren Eltern auch: "Im Unterricht kommt mein Kind gut mit" oder "Es hakt bei zwei bestimmten Sachen, die wiederholen wir jetzt nochmal.""

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese vier Pickelarten sollten Sie niemals ausdrücken
Pickel sind lästige Begleiter. Sie haben unterschiedliche Ursachen - und genau deshalb sollten Sie nicht jeden Pickel ausdrücken, den Sie unter die Finger kriegen.
Diese vier Pickelarten sollten Sie niemals ausdrücken
Rund jeder Sechste kann sich keine Urlaubsreise leisten
Ferienzeit - Urlaubszeit. Viele Bundesbürger müssen aber zu Hause bleiben - aus finanziellen Gründen. Empfänger von Hartz IV müssen noch mehr beachten.
Rund jeder Sechste kann sich keine Urlaubsreise leisten
Ryanair sagt für kommende Woche 600 Flüge ab
Bei Ryanair spitzt sich der Konflikt mit dem fliegenden Personal zu. Nach den irischen Piloten streiken nun die Flugbegleiter in mehreren europäischen Ländern. Die …
Ryanair sagt für kommende Woche 600 Flüge ab
DHL, Hermes & Co.: Darum klingeln Paketboten immer seltener
Die Deutschen bestellen immer häufiger in Online-Shops. Doch die Leidtragenden sind die Paketboten - ihr Job wird immer härter und der Druck immer größer.
DHL, Hermes & Co.: Darum klingeln Paketboten immer seltener

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.