Schießerei in San Diego: Zwei Erwachsene und drei Kinder tot

Schießerei in San Diego: Zwei Erwachsene und drei Kinder tot
+
Für das Wochenende werden Rückreisewellen sowie ein Ansturm auf die Skigebiete in der Alpenregion erwartet. Foto: Daniel Reinhardt

Stauprognose

Wintersportler und Faschingsfans füllen die Straßen

Die Straßen werden voll: In einigen Bundesländern und in den Niederlanden gehen am Wochenende die Winterferien zu Ende. Zudem wird ein Besucheransturm auf die Skigebiete der Alpenregion sowie die Karnevalshochburgen Köln, Düsseldorf und Mainz erwartet.

München (dpa/tmn) - In einigen Bundesländern sowie in den Niederlanden enden am kommenden Wochenende (1. bis 3. März) die Winterferien. Dies führt zu Rückreisewellen in Richtung Rheinland-Pfalz, Sachsen und Saarland. Zudem werden Wintersportausflügler in Süddeutschland die Autobahnen füllen.

Der ADAC erwartet einen Besucheransturm auf die Skigebiete in den Alpen und den deutschen Mittelgebirgen. Zumal in den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg und Hamburg die Winterferien beginnen. Auch der Auto Club Europa ( ACE) rechnet mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen in Richtung Alpen sowie auf den Ost-West-Verbindungen.

Zudem werden in vielen Innenstädten Faschings- und Karnevalsfans auf den Straßen unterwegs sein - Autofahrer müssen insbesondere in Köln, Düsseldorf und Mainz am Montag und Dienstag mit Behinderungen rechnen.

Auf mehr Verkehr oder Staus sollten sich Autofahrer besonders auf folgenden Strecken einstellen:

A 1 Hamburg - Bremen - Münster - Dortmund
A 3 Frankfurt/Main - Würzburg - Nürnberg - Passau; beide Richtungen
A 4 Dresden - Erfurt
A 5 Frankfurt/Main - Karlsruhe - Basel; beide Richtungen
A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg; beide Richtungen
A 7 Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte; beide Richtungen
A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg; beide Richtungen
A 9 München - Nürnberg - Berlin
A 72 Hof - Chemnitz
A 81 Stuttgart - Singen
A 93 Innraldreieck - Kufstein
A 95 München - Garmisch-Partenkirchen; beide Richtungen
A 96 München - Lindau
A 99 Autobahnring München

Auch in Österreich, Italien und der Schweiz ist die Verkehrslage laut ADAC ähnlich. Autofahrer sollten sich in Österreich auf der Tauern-, Inntal- oder Brennerautobahn auf längere Wartezeiten einstellen, ebenso auf der italienischen Seite der Brennerautobahn sowie bei der Schweizer Gotthard-Route. Wer in Richtung Alpen unterwegs ist, muss laut ACE mit Glatteis sowie in höheren Lagen mit winterlichen Straßenverhältnissen rechnen.

ACE-Stauprognose

ADAC-Seite zur aktuellen Verkehrslage

ADAC-Alpenstraßen-Info

ACE-Infoseite über Alpenpässe

ADAC-Stauprognose

ACE-Winter-Ratgeber

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frisches Brot selber backen: Mit diesem Topf-Trick geht es ganz schnell und einfach
Es gibt kaum etwas, das herrlicher ist, als frisches, duftendes Brot. Sie können sich selbst mit diesem Genuss verwöhnen und müssen gar nicht viel dafür tun.
Frisches Brot selber backen: Mit diesem Topf-Trick geht es ganz schnell und einfach
Besitzen Sie diese "Doppel"-Fehlprägung? Dann sind 80.000 Euro drin
Eine deutsche 2-Euro-Münze sorgt auf eBay auf Furore. Schließlich soll sie eine "Doppel"-Fehlprägung aufweisen. Was es damit auf sich hat, erfahren Sie hier.
Besitzen Sie diese "Doppel"-Fehlprägung? Dann sind 80.000 Euro drin
Überraschend: Das ist trotz Krankschreibung erlaubt
Darf ich zum Einkaufen oder ins Kino, wenn ich krankgeschrieben bin? Viele Mitarbeiter denken, sie müssten bei Krankheit das Bett hüten. Doch das Gegenteil ist der Fall.
Überraschend: Das ist trotz Krankschreibung erlaubt
Frau kauft Ring für neun Euro: Juwelier fassungslos, wie viel er tatsächlich wert ist
Neun Euro hatte eine Frau vor Jahren für einen alten Ring auf einem Flohmarkt bezahlt. Nun ließ sie ihn schätzen - mit überraschendem Ausgang.
Frau kauft Ring für neun Euro: Juwelier fassungslos, wie viel er tatsächlich wert ist

Kommentare