+
Mit Dichtungsbändern am Fenster hat kalte Luft keine Chance.

Abdichten und dämmen: Jetzt an den nächsten Winter denken

Kaum ist der Winter vorbei, lohnt es sich, den nächsten im Blick zu haben: Mit einigen einfachen Maßnahmen lässt sich das Haus jetzt für den kommenden Winter vorbereiten.

Berlin - Hausbesitzer aufgepasst! Die Energieberatung des Verbraucherzentrale Bundesverbands gibt ihnen Tipps für die nächste kalte Jahreszeit:

Abdichten: Dichtungsbänder und Bürstendichtungen lassen sich schnell selbst anbringen. Sie sorgen dafür, dass auch alte Fenster und Türen wieder dicht schließen und keine Energie verloren geht.

Heizkörper entlüften: Befindet sich Luft im Heizkörper, wird er nicht mehr richtig warm. Bevor sich Bewohner aber daran machen, ihn zu entlüften, sollten sie kurz beim Vermieter oder der Hausverwaltung nachfragen: Möglicherweise muss nachher Wasser ins Heizungssystem nachgefüllt werden.

Umräumen: Verkleidungen, Möbel oder Vorhänge vor der Heizung verhindern, so dass sich die Wärme richtig verbreitet. Wem beim Frühlingsputz etwas in dieser Richtung auffällt, kann gleich dafür sorgen, dass es im nächsten Winter besser wird.

Dämmen: Falls genug Platz ist, kann sich das Dämmen zwischen Heizkörper und Außenwand lohnen. Denn die Außenwand in den Heizkörpernischen ist dünner. Mit Dämmstoffplatten lassen sich Wärmeverluste reduzieren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rauchen auf dem Balkon: Welches Recht haben Mieter?
Wenn der Nachbar auf dem Balkon bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag raucht, regen sich viele Anwohner auf. Doch können Sie überhaupt etwas dagegen tun?
Rauchen auf dem Balkon: Welches Recht haben Mieter?
Wie wirken kleine Räume größer?
Dunkle, beengte Zimmer sind oft der Alltag in deutschen Wohnungen. Mit wenigen Tricks werden aber selbst aus den kleinsten Kämmerchen richtige Hingucker.
Wie wirken kleine Räume größer?
Kleintierhaltung: Zustimmung des Vermieters nicht notwendig
Kleintiere dürfen ohne Genehmigung in der Mietwohnung gehalten werden und auch die Haltung von Hunden und Katzen kann der Vermieter nicht generell verbieten.
Kleintierhaltung: Zustimmung des Vermieters nicht notwendig
Haushalte verglichen: Verbrauchen wir zu viel Strom?
Die Strompreise gehen beständig nach oben. Da tut jeder Mehrverbrauch weh und man versucht Strom zu sparen. Aber wie hoch ist mein jährlicher Verbrauch überhaupt? Und …
Haushalte verglichen: Verbrauchen wir zu viel Strom?

Kommentare