+
Eine Schneekirsche blüht in der Sonne. Foto: Oliver Berg

Abschiedsgruß zum Jahresende: Die Schneekirsche erblüht

Berlin (dpa/tmn) - Mit einer Schneekirsche im Garten kann das Jahr mit einer schönen Überraschung enden. Denn bei mildem Wetter zeigen sich schon im Dezember die ersten Blüten. Die Schneekirsche eignet sich für große und kleine Gärten.

Sie macht sich aber auch gut als Kübelpflanze auf Terrasse oder Balkon. Darauf weist der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) hin.

Prunus subhirtella, so der botanische Name, ist verwandt mit Kirsche, Pflaume und Aprikose. Früchte bildet der Strauch nicht aus, der sich je nach Standort zu einem kleinen Baum auswachsen kann. Dafür blüht die Schneekirsche überreich.

Zur Hauptblütezeit im März/April sind die Zweige übersät mit Büscheln von zwei bis drei Zentimeter großen, weißen oder rosa Blüten. Der BDG nennt die Sorten 'Autumnalis' und 'Autumnalis rosea'. Nicht weniger prächtig präsentiert sich der Zierstrauch im Herbst: Dann nimmt sein sommergrünes Blätterkleid eine leuchtend gelb-orange Färbung an.

Die Schneekirsche liebt die pralle Sonne und einen nährstoffreichen Boden, stellt jedoch keine besonderen Ansprüche an die Pflege. Sie ist ganzjährig als Containerpflanze erhältlich. Beste Pflanzzeit sind die Frühlings- oder Herbstmonate. Um die Blütenpracht optimal genießen zu können, empfiehlt der BDG einen Standort in Fensternähe.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Den richten Schraubendreher finden
Sie gehören zum Heimwerker wie die Kälte zum Winter: Schraubendreher liegen in jeder Werkzeugkiste. Wer sich neue kauft, sollte auf jeden Fall testen, wie gut sie in der …
Den richten Schraubendreher finden
Zweig mit Knospen erst ins Kühle stellen
Gartenbesitzer müssen nicht bis zum Frühling warten, um sich an der Blüte der Zierkirsche zu erfreuen. Bereits jetzt können sie sich ein paar Zweige in die Vase stellen. …
Zweig mit Knospen erst ins Kühle stellen
Umweltschutz: Viele essen weniger Fleisch
Fleisch zu produzieren, erzeugt Treibhausgase und fördert die Abholzung von Wäldern: Aus verschiedenen Umweltgründen verzichtet jeder zweite Deutsche hin und wieder …
Umweltschutz: Viele essen weniger Fleisch
Wohn-Trends: Die neuen Tapeten sind grün
Paradiesisch soll es wirken, wie im Garten Eden: Tapeten in Dschungel-Optik sollen die Natur in die eigenen vier Wände holen. Doch Vorsicht, die Wandverkleidung wird …
Wohn-Trends: Die neuen Tapeten sind grün

Kommentare