+
Natürliche Selektion: Obstbäume werfen einen Teil ihrer Früchte ab, wenn sie zu viel tragen. Foto: Andrea Warnecke

Abwerfen zeitweise normal: Wenn Obstbäume Früchte verlieren

Wenn der Obstbäum im Sommer voller kleiner Früchte ist, freut sich der Hobbygärtner schon auf eine üppige Ernte. Doch plötzlich fallen viele der Früchte ab, bevor sie reif sind. Ist die Ernte jetzt in Gefahr?

Neustadt/Weinstraße (dpa/tmn) - Hobbygärtner müssen sich keine Sorgen machen: Es ist normal, dass Obstbäume im Laufe der Wachstumszeit einige Früchte abwerfen. Das ist vor allem im Juni häufig der Fall.

Und dieser Fruchtfall fällt sogar umso stärker aus, je mehr Früchte sich angesetzt haben am Baum, wie die Gartenakademie Rheinland-Pfalz erklärt. Denn der Baum kann nicht alle Früchte ausreichend ernähren und aufziehen, weshalb es zu einer natürlichen Selektion kommt.

Aber Hobbygärtner legen am besten zusätzlich selbst Hand an, denn in den meisten Fällen reicht die eigene Selektion des Baumes bei weitem noch nicht aus, so die Gartenexperten. Daher sollte man noch viele Früchte von Hand entfernen. Das können einzelne Fruchtstände sein oder ganze Äste.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frisches Brennholz darf im Winter nicht genutzt werden
Wer im Sommer nicht vorgesorgt hat, schaut zu Beginn der Kamin-Saison in die Röhre. Um eine gemütliche Atmosphäre zu erzeugen ist trockenes Brennholz nötig. Aus …
Frisches Brennholz darf im Winter nicht genutzt werden
Ärger mit Paketdiensten: Dieser Mann spricht allen aus der Seele
Wer hat es selbst noch nicht erlebt? Pakete, die nicht abgegeben oder sang- und klanglos im Flur abgestellt werden. Davon kann auch Heinz Jagemann ein Lied singen.
Ärger mit Paketdiensten: Dieser Mann spricht allen aus der Seele
Bohrhämmer-Test: Mehr Leistung, mehr Akku, mehr Funktionen
Ein Bohrhammer ist ursprünglich dafür gedacht, Löcher in Beton zu bohren. Mittlerweile können die Geräte aber noch viel mehr. Das zeigt ein Test, bei dem zehn Modelle …
Bohrhämmer-Test: Mehr Leistung, mehr Akku, mehr Funktionen
Christsterne: Von aztekischer Opfergabe zum Welthit
Die leuchtend rote Pflanze gehört zur Adventszeit wie Weihnachtsbaum, Plätzchen und Glühwein. Ursprünglich stammt der Weihnachtsstern aus Mexiko. Aber erst ein deutscher …
Christsterne: Von aztekischer Opfergabe zum Welthit

Kommentare