+
Minze wächst unkompliziert. Die Würz- und Heilpflanze braucht nur wenig Pflege. Foto: Andrea Warnecke

Alle zwei Jahre: Minze regelmäßig umgetopfen

Ätherische Öle machen die Minze besonders wertvoll - vor allem Cineol und Menthol stecken in den Blättchen. Wer sie regelmäßig umtopft, hat viel Freude daran.

Schwäbisch Gmünd (dpa/tmn) - Die Minze topft der Hobbygärtner am besten alle zwei bis drei Jahre um. Dazu rät der Infodienst Landwirtschaft, Ernährung, Ländlicher Raum. So behalten die Kräuterpflanzen ihren Duft und ihre Schönheit.

Da die Wurzeln sich stark und rasch ausbreiten, sollte der Hobbygärtner sie im Topf in das Gartenbeet setzen. Sonst unterwandert die Minze ganze Staudenbeete. Das Kraut bevorzugt feuchte und nährstoffreiche Böden, es kommt in der Sonne und im Halbschatten zurecht.

Tipps zu Kräutern

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So entfernen Sie ganz schnell Kratzer im Glastisch - und was Sie nicht machen sollten
Ein Glastisch ist elegant und passt zu jeder Einrichtung. Leider zerstören Kratzer allzu oft das schöne Bild. Wir zeigen Ihnen, was dann hilft.
So entfernen Sie ganz schnell Kratzer im Glastisch - und was Sie nicht machen sollten
Frau besucht Großmutter ihres Mannes - ein Detail im Badezimmer schockiert sie
Eine Frau übernachtet mit ihrem Mann für einige Tage bei dessen Großmutter. Doch als sie das Bad der alten Dame sieht, verschlägt es ihr die Sprache.
Frau besucht Großmutter ihres Mannes - ein Detail im Badezimmer schockiert sie
Diese drei Dinge sollten Sie auf keinen Fall mit Backpulver reinigen
Backpulver ist ein altbewährtes Hausmittel, auf das fast immer Verlass ist. Allerdings gibt es auch bestimmte Dinge, die auf die Wunderwaffe empfindlich reagieren.
Diese drei Dinge sollten Sie auf keinen Fall mit Backpulver reinigen
Mutter überlässt Familie den Haushalt - dann passiert die Katastrophe
Eine Familie sollte sich, während die Mutter mehrere Wochen unterwegs war, um den Haushalt kümmern - doch das ging leider nach hinten los.
Mutter überlässt Familie den Haushalt - dann passiert die Katastrophe

Kommentare