1. Startseite
  2. Leben
  3. Wohnen

Backofen reinigen ohne schrubben: Folien-Trick löst Eingebranntes über Nacht

Erstellt:

Von: Andrea Stettner

Kommentare

Im Backofen lässt sich Eingebranntes oft nur schwer entfernen. Ein Trick aus dem Internet verspricht ein blitzsauberes Ergebnis – ganz ohne Schrubben.

Fett von der letzten Tiefkühlpizza, Kuchenteig oder Pommes – im Backofen sammeln sich allerlei Essensreste. Im besten Fall lassen diese sich mit einem feuchten Lappen und etwas Spüli wegwischen. Ihren Pizzastein sollten Sie damit übrigens nie reinigen. Doch bei Eingebranntem hilft meist nur hartnäckiges Schrubben.

Im Backofen ist Eingebranntes nur schwer zu entfernen. Der Trick mit der Frischhaltefolie ist oft die letzte Rettung.
Im Backofen ist Eingebranntes nur schwer zu entfernen. Der Trick mit der Frischhaltefolie ist oft die letzte Rettung. © dolgachov/Imago

Backofen putzen: Putztrick löst hartnäckige Verschmutzungen

Wer es in seinem Backofen mit hartnäckigen Verschmutzungen zu tun hat, aber keine Lust verspürt, stundenlang zu schrubben, sollte einmal diesen Trick versuchen. Der Tipp macht schon seit längerer Zeit im Internet die Runde und verspricht mühelose Reinigung selbst in Härtefällen. Alles, was Sie dafür brauchen ist Backofenspray, etwas Zeit – und Frischhaltefolie.

Und so funktioniert der Putz-Hack für eine mühelose Backofenreinigung:

Lieber ohne Chemie? Natürliche Hausmittel für die Backofenreinigung

Wem das zu viel Chemie ist, der kann auch zu natürlichen Hausmitteln greifen, um Verschmutzungen aus dem Backofen zu lösen. Versuchen Sie doch einmal mit Salz oder Backpulver, Ihr Backrohr von Fettspritzern zu befreien. Aber auch Zitrone soll wahre Wunder bewirken. (as)

Auch interessant

Kommentare