+
Die Bambuspflanze braucht ständig Flüssigkeit und dreht bei Wassermangel die Blätter ein. Foto: Jens Schierenbeck

Bambus dreht bei Durst Blätter ein

Wasser, Wasser, Wasser: Das scheint die Bambuspflanze regelmäßig zu rufen. Erstes Erkennungsmerkmal für eine zu trockene Pflanze ist das Eindrehen der Blätter.

Bonn (dpa/tmn) - Wie Zigarettenpapier dreht der Bambus bei Wassermangel seine Blätter ein. Er reduziert so die Verdunstungsfläche. Der Bambus gehört zu den Topfpflanzen im Garten, die besonders auf eine kontinuierliche Wasserversorgung angewiesen sind.

Auch andere immergrüne Pflanzen wie Buchsbaum, Kirschlorbeer, Rhododendron, Stechpalme und die Nadelgehölze im Topf brauchen im Winter und zeitigen Frühjahr Gießwasser vom Hobbygärtner, wie die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen erklärt. Denn über ihr Grün verdunsten sie auch an kälteren Tagen Wasser, vor allem bei Sonnenschein oder starkem Wind. Besonders gefährdet sind Pflanzen, die unter einem Dachvorsprung stehen und kein Regenwasser abbekommen. Anzeichen für Wassermangel sind bei den meisten Pflanzen welke Blätter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lederstiefel richtig putzen - so geht's
Im Herbst und Winter kommen wieder die Stiefel zum Einsatz. Damit diese auch die kalte Jahreszeit ohne Schäden überstehen, sollten Sie diese auch pflegen.
Lederstiefel richtig putzen - so geht's
Staub macht uns krank? Die zehn größten Mythen beim Putzen
Es nimmt einfach kein Ende: Staubwischen zählt für viele Deutsche zur nervigsten Hausarbeit. Doch Staub kann tatsächlich auch nützlich sein.
Staub macht uns krank? Die zehn größten Mythen beim Putzen
Parkettboden kann Räume optisch verlängern oder verbreitern
Der Fußbodenbelag aus Holz ist bei vielen beliebt. Richtig gelegt kann Parkett die optische Größe des Raumes verändern.
Parkettboden kann Räume optisch verlängern oder verbreitern
Blumenkasten im Herbst enger bestücken
Der Herbst bietet Gelegenheit, den Blumenkasten noch einmal neu zu gestalten. Dabei bieten Herbstblumen gleich zwei Vorteile: sie brauchen wenig Platz und Pflege.
Blumenkasten im Herbst enger bestücken

Kommentare