"Auf Vorkrisenniveau"

Bauindustrie rechnet mit stabilen Umsätzen

München - Die Bauindustrie rechnet für 2013 mit einer Stabilisierung des Geschäfts. Im vergangenen Jahr habe der Umsatz der Branche bei geschätzt knapp 93 Milliarden Euro gelegen.

Das sagten der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Baugewerbes, Hans-Hartwig Loewenstein, und der Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Thomas Bauer, am Mittwoch in Berlin. Für das neue Jahr rechneten sie nun mit rund zwei Prozent höheren Erlösen - allerdings werde die Teuerung voraussichtlich ebenfalls bei zwei Prozent liegen.

Eine positive Entwicklung erwarten die Verbände beim Wohnungsbau. So erlebe die Branche bereits seit 2010 eine „Renaissance des Geschosswohnungsbaus“.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mieter muss ungenehmigte Modernisierung nicht dulden
Vermieter müssen Modernisierungsvorhaben ankündigen. Dabei können sie in der Regel verlangen, dass der Mieter der Maßnahme zustimmt. Allerdings muss er das nur, wenn die …
Mieter muss ungenehmigte Modernisierung nicht dulden
So werden Sie braune Ablagerungen in der Toilette im Nu los
Um diese Hausarbeit reißt sich wirklich keiner - das Kloputzen. Doch wenn braune Ablagerung die Toilette verunreinigen, muss Hand angelegt werden. Wir haben Tipps.
So werden Sie braune Ablagerungen in der Toilette im Nu los
Spülkasten entkalken: So funktioniert die Toilette wieder tadellos
Nicht nur Wasserkocher oder Waschmaschinen sollten regelmäßig gereinigt werden - auch der Spülkasten der Toilette braucht hin und wieder eine Entkalkung.
Spülkasten entkalken: So funktioniert die Toilette wieder tadellos
Dieser Fehler mit dem Trockner ist Ihnen sicher auch schon passiert
Der Trockner ist eine richtige Erleichterung im Haushalt - allerdings gibt es eine Sache, die wir immer wieder vergessen zu tun. Dadurch schaden wir dem Gerät.
Dieser Fehler mit dem Trockner ist Ihnen sicher auch schon passiert

Kommentare