+
Herrliche Blüten: Damit die Klematis keine kahlen Stellen bekommt, muss sie geschnitten werden. Foto: Simone A. Mayer

Bei Klematis auf Schnittgruppe achten

Offenburg (dpa/tmn) - Im Sommer blüht die Klematis prächtig. Damit die Pflanze auch im kommenden Jahr wunderschön aussieht, müssen Hobbygärtner die Pflanze im Winter stutzen. Wie stark geschnitten wird, entschiedet die Klematis-Sorte.

Die Klematis schneidet der Hobbygärtner am besten im November und Dezember herunter. Sonst wird die Pflanze im unteren Bereich kahl. Auf welcher Höhe sie am besten gestutzt wird, ist von Art zu Art verschieden, erklären die Experten der Zeitschrift "Mein schöner Garten" (Ausgabe November 2014). Die meisten sommerblühenden Arten gehören zur Rückschnittgruppe drei, etwa Clematis integrifolia, heracleifolia, texensis, orientalis sowie Clematis tangutica. Sie werden zum Winterbeginn 20 bis 50 Zentimeter über dem Boden gekappt.

Die einmal im Frühjahr und einmal im Sommer blühenden Hybriden der Gruppe zwei schneidet der Hobbygärtner entweder einen Meter über dem Boden ab oder er nimmt die Hälfte der Pflanze ab. Pflanzen, die im Frühjahr blühen wie Clematis montana und alpina, werden nicht im Winter, sondern im Mai und Juni gekürzt. Sie gehören der Rückschnittgruppe eins an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
Wäsche waschen ist nicht schwer. Doch Vorsicht: Bei der Waschmaschine muss man einiges beachten. Mit diesen Tipps wird die Wäsche strahlend sauber.
Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
Hälfte der Haushalte nutzt noch Glühbirnen
Trotz besserer Alternativen wie Halogenlampen oder Leuchtdioden werden Glühlampen noch häufig in deutschen Haushalten verwendet. Das zeigt eine Umfrage.
Hälfte der Haushalte nutzt noch Glühbirnen
Wenn der Kürbis mehr als eine Tonne wiegt
Riesen-Tomaten, monströse Kürbisse und XXL-Zucchini halten seit einigen Jahren in immer mehr deutschen Gärten Einzug. Einer der Höhepunkte der Szene ist jedes Jahr in …
Wenn der Kürbis mehr als eine Tonne wiegt
Frau lebte auf nur acht Quadratmetern - für knapp 600 Euro
Nicht nur in deutschen Großstädten hat man Grund sich über Mietpreise zu beschweren: In New York bezahlte ein Frau umgerechnet 600 Euro für eine Mini-Wohnung.
Frau lebte auf nur acht Quadratmetern - für knapp 600 Euro

Kommentare