+
Sand, Laub und Nadeln: Der Dreck muss weg. Foto: Andrea Warnecke

Nicht vergessen

Beim Frühjahrsputz auch die Regenrinnen reinigen

Hausherren dürfen bei ihrem Frühjahrsputz nicht die Regenrinnen vergessen. Sonst sucht sich das Wasser bald andere Wege. Feuchte Wände wären die Folge.

Berlin (dpa/tmn) - Hausbesitzer sollten bei ihrem Frühjahrsputz auch die Regenrinnen und Entwässerungssysteme reinigen. Starke Regenfälle können sonst Schäden an der Immobilie verursachen.

Wenn die Rohre noch mit Herbstlaub oder Winterdreck verstopft sind, sucht sich das Regenwasser andere Wege, warnt der Verband Privater Bauherren. Unter Umständen dringt das Wasser dann ins Haus oder den Keller ein.

Die Folgen sind feuchte Wände und Schimmel - deren Beseitigung meist teuer ist. Bei Häusern mit Satteldach sollten daher die Regenrinnen und Fallrohre sowie bei einem Bungalow-Flachdach die innenliegenden Abflüsse frei sein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Artenvielfalt: So sorgen Sie für blühendes Leben im heimischen Garten
Summende Bienen, zwitschernde Vögel: Ein Garten muss nicht steril und eintönig sein - wir zeigen Ihnen, wie Sie für Artenvielfalt auf dem heimischen Rasen sorgen.
Artenvielfalt: So sorgen Sie für blühendes Leben im heimischen Garten
Familien müssen Planschbecken abbauen - damit Einbrecher nicht darin ertrinken
Familien im englischen Kent sollen ihr gemeinsames Planschbecken im Garten abbauen - angeblich weil Eindringlinge darin ertrinken könnten. Hier die Geschichte.
Familien müssen Planschbecken abbauen - damit Einbrecher nicht darin ertrinken
Familie bringt Kamera im Haus an - und entdeckt Schauriges
Was eine Familie auf den Aufnahmen ihrer Überwachungskamera entdeckt hat, dürfte bei ihnen wohl für einen leichten Schauer gesorgt haben - doch sehen Sie selbst.
Familie bringt Kamera im Haus an - und entdeckt Schauriges
Diese Tütchen sollten Sie auf keinen Fall wegwerfen
Sie sind in jedem Schuhkarton oder neu gekauften Taschen zu finden: Kleine Tütchen mit durchsichtigen Kügelchen drin. Was hat es mit ihnen auf sich?
Diese Tütchen sollten Sie auf keinen Fall wegwerfen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.