1860 trauert um „Atom-Otto“

1860 trauert um „Atom-Otto“
+
Bevor es mit dem Innenausbau losgeht, sollte feststehen, wo die Lampen hinkommen. Lichtschalter und Stromanschlüsse können dann entsprechend platziert werden. Foto: Roland Weihrauch/dpa

Für die gewünschte Beleuchtung

Beim Hausbau genügend Lichtschalter einplanen

Wer eine neues Haus oder eine neue Wohnung einrichtet, steht oft vor einem Problem: Beim Installieren der Lampen fehlen an der vorgesehenen Stelle die Stromanschlüsse. Um sich ein Nachrüsten zu ersparen, denken Bauherren am besten rechtzeitig an die Beleuchtung.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Beim Bau oder bei der Modernisierung eines Hauses sollten die Bauherren frühzeitig an ein Beleuchtungskonzept denken. Dazu gehört die Entscheidung, wie viele Stromanschlüsse und Lichtschalter sie pro Raum platzieren wollen.

Eine gute Orientierung für die Planung kann die Richtlinie RAL-RG 678 liefern, informiert der Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH). Die Richtlinie listet für jeden Wohnbereich eine Mindest-, eine Standard- und eine Komfortausstattung auf. Da sich die Wohnraumgestaltung im Laufe der Zeit verändern kann, sollten Bauherren an Wand- und Deckenauslässen nicht sparen, rät der ZVEH.

Grundsätzlich unterscheiden die Experten drei Lichtfunktionen: Grundbeleuchtung, Zonenlicht - das bestimmte Bereiche wie die Leseecke erhellt - sowie Stimmungslicht, das eine Atmosphäre im Raum schaffen soll. Damit ein Raum optimal ausgeleuchtet ist, muss das Beleuchtungskonzept unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden.

Initative Elektro+: Raumplaner-Broschüre

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schaurig: So sieht ein Bett nach jahrelangem Wanzenbefall aus
Wissen Sie, was unter Ihrem Bett lauert? In London erlebte ein Pärchen zumindest den blanken Horror, als es einen Blick unter die Matratze warf.
Schaurig: So sieht ein Bett nach jahrelangem Wanzenbefall aus
Nicht jede Modernisierung rechtfertigt Mieterhöhung
Investieren Vermieter in ihre Immobilien, können sie häufig auch höhere Mieten verlangen. Allerdings ist nicht jede Maßnahme auch eine Modernisierung. In einigen Fällen …
Nicht jede Modernisierung rechtfertigt Mieterhöhung
Silikonfugen im Bad nicht immer unter Kleinreparaturklausel
Für kleinere Reparaturen sind eigentlich die Mieter zuständig. Geregelt wird das in einer Klausel im Mietvertrag. In manchen Fällen muss der Vermieter aber trotzdem für …
Silikonfugen im Bad nicht immer unter Kleinreparaturklausel
Diese Anzeige beweist, wie aberwitzig der Kampf um Wohnungen ist
Der Wohnungsmarkt in München und anderen Großstädten ist hart umkämpft - doch eine Anzeige offenbart, wie heftig der Kampf um Unterkünfte wirklich ist.
Diese Anzeige beweist, wie aberwitzig der Kampf um Wohnungen ist

Kommentare