+
Auf der Verpackung von Waschmitteln findet sich ein Symbol mit einem Wäschekorb und einer Zahl. Sie steht für die Anzahl der möglichen Waschladungen. Foto: Andrea Warnecke

Konzentration entscheidend

Beim Waschmittelkauf ist die Kilozahl nicht entscheidend

Beim Wäschewaschen kann aus unterschiedlichen Gründen unnötig Geld ausgegeben werden. Deshalb sollte man beispielsweise beim Waschmittel nicht auf das Gewicht des Inhalts achten, sondern sein Augenmerk auf andere Informationen legen.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Waschmittel mit zwei, vier oder sechs Kilogramm Inhalt können für dieselbe Menge an Wäsche reichen. Denn jedes Waschmittel hat eine andere Konzentration. 

Daher sollten Käufer sich bei der Auswahl eines Produktes auf die Angabe der Waschladungen verlassen. Diese Zahl findet sich auf den Verpackungen. Eine Waschladung mit Voll- oder Buntwaschmittel sind 4,5 Kilogramm normal verschmutze Wäsche, bei Feinwaschmitteln sind es 2,5 Kilogramm leicht verschmutzte Wäsche. Darauf weist das  Forum Waschen in Frankfurt am Main hin.

Verbraucherportal des Forums Waschen

Waschtipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit diesen Tricks werden Sie Flecken auf der Matratze los
Man kann noch so vorsichtig sein - früher oder später passiert doch ein Missgeschick, dass unschöne Flecken auf der Matratze hinterlässt. So werden Sie sie los.
Mit diesen Tricks werden Sie Flecken auf der Matratze los
Nach Gewitterregen: Übertöpfe und Untersetzer ausleeren
Eigentlich können die meisten Pflanzen einen Schauer im Sommer gut vertragen. Doch nach Starkregen müssen Übertöpfe und Untersetzer möglichst schnell geleert werden, …
Nach Gewitterregen: Übertöpfe und Untersetzer ausleeren
Gericht: Blickdichter Zaun ist nicht zwingend verunstaltend
Sie mögen Ihren Nachbarn nicht? Stellen Sie doch einen blickdichten Zaun auf. Auch wenn ein solcher Zaun nicht unbedingt jedermanns Geschmack trifft - ein Verstoß gegen …
Gericht: Blickdichter Zaun ist nicht zwingend verunstaltend
Dieser Zettel entlarvt ekliges Verhalten eines Nachbarn
Eine verwahrloste Matratze im Hausflur brachte einen selbsternannten "Matratzenliebhaber" auf die Palme - in einem Aushang geht er nun auf seinen Nachbarn los.
Dieser Zettel entlarvt ekliges Verhalten eines Nachbarn

Kommentare