+
Trockene Heizungsluft kann dem Bogenhanf genausowenig anhaben wie ein zugiger Platz auf Balkon oder Terasse. Foto: Jens Schierenbeck

Hart im Nehmen

Bogenhanf wächst auch ohne grünen Daumen

Bogenhanf kann das Wohnzimmer in ein schmuckes Grün verwandeln. Dabei kommt die Pflanze ohne viel Licht und Wasser aus. Es gibt aber einen Ort, an dem sie am besten wächst.

Berlin (dpa/tmn) - Ein tropischer Dschungel im Wohnzimmer - was auf Fotos so leicht aussieht, ist im echten Leben meist mit viel Pflanzenpflege verbunden. Der Bogenhanf (Sansevieria trifasciata) macht es einem aber leichter.

Die hochwachsende Sukkulente aus dem tropischen Afrika ist besonders hart im Nehmen, erklärt der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG). Selbst bei wenig Licht und Wasser zaubert sie noch schmuckes Grün ins Wohnzimmer.

Am besten wächst der Bogenhanf in einem flachen, aber breiten Topf. Denn er bildet dicke Rhizome, die sich flach unter der Erdoberfläche ausbreiten. Beult sich der Topf oder schauen die Rhizome aus der Erde heraus, rät der BDG zu einem größeren Pflanzgefäß. Die besten Monate zum Umtopfen sind März und April.

Eine Drainageschicht aus Tongranulat schützt die Pflanze vor zu viel Nässe. Die mag der Bogenhanf nämlich nicht. Im Zweifel die Gießkanne daher lieber sparsam einsetzen, denn Trockenperioden steckt die Tropenpflanze problemlos weg.

Übrigens: In dunklen Räumen sollte man lieber zu klassisch grünen Sorten greifen. Sorten mit gelben oder gefleckten Blättern brauchen mehr Licht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Du geile Alte": Münchner Single von liebestollen Nachbarn geplagt - das ist seine Botschaft an sie
Es ist nicht immer leicht, das Zusammenleben mit den Nachbarn - gerade wenn diese lautstark das eigene Liebesglück feiern. Ein Anwohner schrieb deshalb einen Zettel an …
"Du geile Alte": Münchner Single von liebestollen Nachbarn geplagt - das ist seine Botschaft an sie
In einem Schritt zum sauberen Strampler: Mutter verrät ihren lebensverändernden Trick
Einmal mit der Tomatensoße gekleckert und schon ist der Baby-Strampler ruiniert. Das muss allerdings nicht sein. Eine Mutter verrät ihren Geheim-Trick.
In einem Schritt zum sauberen Strampler: Mutter verrät ihren lebensverändernden Trick
"Noch nie Kopfkissen gewaschen": Mutter tritt mit Geständnis eine Debatte los
Eine Mutter offenbart im Netz, dass sie zehn Jahren lang ihre Kopfkissen nicht gewaschen hat. Mit diesem Geständnis tritt sie eine regelrechte Debatte los.
"Noch nie Kopfkissen gewaschen": Mutter tritt mit Geständnis eine Debatte los
Disteln bilden faszinierende Blütenbälle
Keine Rose ohne Dornen, heißt es. Auch andere schöne Blüten sind eingerahmt von Stacheln und Dornen - die Disteln. Ihr Image aber ist gerade deswegen oftmals schlecht.
Disteln bilden faszinierende Blütenbälle

Kommentare