+
Die Bromelie bildet nur einmal so eine prächtige Blüte. Danach gedeihen am Stängel neuen Triebe, der Nachwuchs. Foto: Pflanzenfreude.de/Blumenbüro Holland/dpa-tmn

Diva unter den Blumen

Bromelie erblüht nur ein einziges Mal

Diese exotische Pflanze ist ein Blickfang in jedem Zimmer - die Bromelie. Sie blüht in Orange-, Rot- oder Gelbtönen. Anhand ihrer Blätter erkennt man schon, dass sie zur Familie der Ananasgewächse gehört. Aber noch etwas macht sie ganz besonders.

Essen (dpa/tmn) - Die Bromelie blüht nur einmal in ihrem Leben - dafür aber drei bis sechs Monate lang. Anschließend bildet die Pflanze Nachwuchs: Neue Triebe gedeihen am Stiel, erläutert das Blumenbüro in Essen.

Wenn der Nachwuchs halb so groß ist wie die Mutter-Pflanze, wird er samt den Wurzeln abgetrennt und in einen neuen Topf gesetzt. Nach einigen Monaten kann auch der Nachwuchs erblühen. Bromelien sind Zimmerpflanzen, können aber nach dem Ende der Spätfröste in Berlin ab Mitte Mai ins Freie umziehen. Dort bleiben sie den Sommer über.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lederstiefel richtig putzen - so geht's
Im Herbst und Winter kommen wieder die Stiefel zum Einsatz. Damit diese auch die kalte Jahreszeit ohne Schäden überstehen, sollten Sie diese auch pflegen.
Lederstiefel richtig putzen - so geht's
Staub macht uns krank? Die zehn größten Mythen beim Putzen
Es nimmt einfach kein Ende: Staubwischen zählt für viele Deutsche zur nervigsten Hausarbeit. Doch Staub kann tatsächlich auch nützlich sein.
Staub macht uns krank? Die zehn größten Mythen beim Putzen
Parkettboden kann Räume optisch verlängern oder verbreitern
Der Fußbodenbelag aus Holz ist bei vielen beliebt. Richtig gelegt kann Parkett die optische Größe des Raumes verändern.
Parkettboden kann Räume optisch verlängern oder verbreitern
Blumenkasten im Herbst enger bestücken
Der Herbst bietet Gelegenheit, den Blumenkasten noch einmal neu zu gestalten. Dabei bieten Herbstblumen gleich zwei Vorteile: sie brauchen wenig Platz und Pflege.
Blumenkasten im Herbst enger bestücken

Kommentare