+
Für eine Nordmanntanne muss man wohl etwas mehr zahlen. Foto: Sebastian Willnow

Bundesverband: Preise für Weihnachtsbäume steigen kaum

Die Weihnachtsbaum-Verkäufer wollen Kunden zurückgewinnen. Deshalb werden die Preise nur leicht steigen. Wie viel man für Nordmanntanne und Co. zahlen wird, verrät der Bundesverband der Weihnachtsbaumerzeuger.

Passau (dpa) - Die Menschen in Deutschland müssen in diesem Jahr für ihre Weihnachtsbäume kaum tiefer in die Tasche greifen als 2014. "Die Preise werden weitgehend stabil bleiben", sagte der Vorsitzende des Bundesverbandes der Weihnachtsbaumerzeuger, Bernd Oelkers, der "Passauer Neuen Presse".

Für die Nordmanntanne - den beliebtesten Christbaum in Deutschland - rechnet Oelkers mit 20 bis 22 Euro pro Meter. 2014 waren es 16 bis 22 Euro gewesen. Blaufichten würden voraussichtlich für 11 bis 13 Euro zu haben sein, Rotfichten für 7 bis 8 Euro.

Größere Erhöhungen seien am Markt nicht durchzusetzen, sagte Oelkers. Im Vorjahr seien rund 23 Millionen Weihnachtsbäume verkauft worden und damit etwa 1,5 Prozent weniger als noch 2013. Es gehe nun darum, wieder Kunden zurückzugewinnen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So reinigen Sie Ihre Waschmaschine von fiesen Rückständen
Ihre Wäsche müffelt, obwohl Sie bereits auf höchster Stufe gewaschen haben? Dann wird es Zeit, die Waschmaschine zu säubern. So machen Sie es richtig.
So reinigen Sie Ihre Waschmaschine von fiesen Rückständen
Ganz ohne Chemie: Mit diesem Trick wird der Abfluss wieder frei
Wenn der Rohrreiniger nicht mehr die gewünschte Wirkung erzielt, kann ein simples Hausmittel beim Abfluss von Dusche, Wanne oder Spülbecken helfen.
Ganz ohne Chemie: Mit diesem Trick wird der Abfluss wieder frei
So beseitigen Sie muffigen Geruch aus Ihrem Kleiderschrank
Wenn der Kleiderschrank auf einmal muffig riecht, ist es höchste Zeit zu handeln: So bekommen Sie unschöne Gerüche aus Schränken und Kommoden.
So beseitigen Sie muffigen Geruch aus Ihrem Kleiderschrank
Was darf in die Biotonne?
Seit 2015 sind Biomülltonnen in Deutschland Pflicht. Organischer Abfall wird für Biogas oder als Dünger verwertet. Doch was darf eigentlich in die braune Tonne?
Was darf in die Biotonne?

Kommentare