+

Neues vom Neubau

Clever investieren – in Pflegeimmobilien

„Eine Pflegeimmobilie in guter Lage wirft durch die Vermietung nicht nur eine solide, inflationsindexierte Rendite ab, sondern beinhaltet für den Investor neben minimalem Verwaltungsaufwand und gesicherten Mieteinkünften auch ein bevorzugtes Belegungsrecht im Bedarfsfall in der entsprechenden Einrichtung“, erklärt Claus Kiermaier, Leiter Projektvertrieb der PlanetHome Group.

Und Kiermaier weiß, wovon er spricht: Aktuell obliegt ihm und seinem Team die Vermarktung zweier moderner Pflegewohnanlagen der SeniVita Unternehmensgruppe in Maisach-Gernlinden und Emmering im Landkreis Fürstenfeldbruck. Wie alle Einrichtungen von SeniVita zeichnen sich auch diese beiden durch attraktive Lagen und das zukunftsweisende Betreiberkonzept „AltenPflege 5.0“ aus, welches für die Senioren ein selbstbestimmtes Wohnen im eigenen Apartment in Kombination mit anspruchsvoller Pflege in Form von frei wählbaren und individuell gestaltbaren Leistungen – von Einzelservices bis zur 24-Stunden-Rundumversorgung – bedeutet.

Weitere Informationen auf

pflegeapartment-fuerstenfeldbruck.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kann ich meine Kübelpflanzen auch draußen überwintern lassen?
Die kalte Jahreszeit ist da und Kübelpflanzen brauchen einen Unterschlupf, um bei den frostigen Temperaturen zu überwintern - doch überleben sie auch draußen?
Kann ich meine Kübelpflanzen auch draußen überwintern lassen?
Neuer Fahrstuhl rechtfertigt nicht immer Mieterhöhung
Keine Frage: Ein Fahrstuhl macht das Leben leichter. Allerdings gilt das für Bewohner der oberen Stockwerke mehr als für Bewohner der unteren Etagen. Deshalb müssen auch …
Neuer Fahrstuhl rechtfertigt nicht immer Mieterhöhung
Holz zum Innenausbau braucht niedrigen Feuchtegehalt
Selbsthergestellte Möbel oder Türrahmen geben der Wohnung eine besondere Qualität. Was Heimwerker wissen müssen: Bei der Holzbearbeitung spielt der Feuchtegrad eine …
Holz zum Innenausbau braucht niedrigen Feuchtegehalt
Tupfen statt reiben: Flecken auf Polstermöbeln entfernen
Auf der Party schwappt Rotwein aus dem Glas, beim Kaffeeklatsch mit den Freundinnen kippt eine Tasse um, oder Krümel der Schokolade landen unterm Po: Wer sich nicht auf …
Tupfen statt reiben: Flecken auf Polstermöbeln entfernen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.