+

Für Sie entdeckt

Dachgeschossjuwel in bevorzugter Lage von Obermenzing

Diese vermietete 2-Zimmer-Dachterrassenwohnung mit ca. 91 m² Wohnfläche in gehobener Ausstattung ist Teil eines im toskanischen Stil erbauten Mehrfamilienhauses.

Die großzügige Raumaufteilung sowie die hohen Decken verleihen der Dachwohnung einen Loft-Charakter. Ein Highlight ist die Wohnküche mit anliegender Dachterrasse und grünem Ausblick. Sehr gute Verkehrsanbindung. Die Jahresnettomieteinnahmen betragen € 15.600,- + € 720,- für TG. Bj. 2005, EA-B, 73,1 kWh/(m²a), Gas- und Strom-Mix. KP € 615.000,- inkl. TG-Einzelstellplatz zzgl. 3,57 % Käuferprov. 

Für nähere Auskünfte stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung: 

Alexander Schuster 

Geprüfter Immobilienmakler 

Tel.: (0 89) 829 924 19 

alexander.schuster@lbs-oberbayern.de

Immobilienvermittlung in Vertretung der

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So haben Sie Aspirin noch nie verwendet - sollten es aber tun
Aspirin ist jedem als Kopfschmerzmittel bekannt - doch hätten Sie gedacht, dass sich die Tabletten auch für etwas anderes Geniales verwenden lassen? Lesen Sie mehr.
So haben Sie Aspirin noch nie verwendet - sollten es aber tun
So werden Sie braune Ablagerungen in der Toilette im Nu los
Um diese Hausarbeit reißt sich wirklich keiner - das Kloputzen. Doch wenn braune Ablagerung die Toilette verunreinigen, muss Hand angelegt werden. Wir haben Tipps.
So werden Sie braune Ablagerungen in der Toilette im Nu los
Diese Tütchen sollten Sie auf keinen Fall wegwerfen
Sie sind in jedem Schuhkarton oder neu gekauften Taschen zu finden: Kleine Tütchen mit durchsichtigen Kügelchen drin. Was hat es mit ihnen auf sich?
Diese Tütchen sollten Sie auf keinen Fall wegwerfen
Wenn Sie diese Flecken nicht entfernen, droht Schimmel
Damit Stockflecken sich nicht zu einem handfesten Schimmel entwickeln, müssen sie schleunigst von Wand, Matratze, Wäsche & Co. entfernt werden. So funktioniert's.
Wenn Sie diese Flecken nicht entfernen, droht Schimmel

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.