+
Gartentipp: Verblühte Frühblüher wie Narzissen sollten im April gedüngt werden, damit sie bald wieder ihre ganze Pracht entfalten können. Foto: Jan-Philipp Strobel

Das ist zu tun im April - Der Gartenkalender

Im April zeigt der Garten bereits seine ganze Pracht. Hobbygärtner haben nun einiges zu erledigen - die Königliche Gartenakademie in Berlin rät zum Säen von Salat, Räsenmähen und Düngen von Frühblühern.

- Samen von Salat, Radieschen und Möhren in die Beete säen.

- Pflanzen im Winterlager an warmen Tagen zum Akklimatisieren ins Freie bringen. Abends sollten sie wieder ins Haus, wenn Frost droht.

- Verblühte Frühblüher wie Narzissen und Tulpen düngen.

- Frühblühende Stauden wie Lungenkraut und frühblühende Gehölze wie Forsythien nach der Blüte zurückschneiden.

- Rasen wieder regelmäßig mähen, braune Stellen werden nachgesät.

Gartenakademie

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
Wäsche waschen ist nicht schwer. Doch Vorsicht: Bei der Waschmaschine muss man einiges beachten. Mit diesen Tipps wird die Wäsche strahlend sauber.
Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
Hälfte der Haushalte nutzt noch Glühbirnen
Trotz besserer Alternativen wie Halogenlampen oder Leuchtdioden werden Glühlampen noch häufig in deutschen Haushalten verwendet. Das zeigt eine Umfrage.
Hälfte der Haushalte nutzt noch Glühbirnen
Wenn der Kürbis mehr als eine Tonne wiegt
Riesen-Tomaten, monströse Kürbisse und XXL-Zucchini halten seit einigen Jahren in immer mehr deutschen Gärten Einzug. Einer der Höhepunkte der Szene ist jedes Jahr in …
Wenn der Kürbis mehr als eine Tonne wiegt
Frau lebte auf nur acht Quadratmetern - für knapp 600 Euro
Nicht nur in deutschen Großstädten hat man Grund sich über Mietpreise zu beschweren: In New York bezahlte ein Frau umgerechnet 600 Euro für eine Mini-Wohnung.
Frau lebte auf nur acht Quadratmetern - für knapp 600 Euro

Kommentare