+
Mit einem Stück Gartenschlauch kann der Baum geschützt werden. Foto: Daniel Karmann

Den Baum nicht verletzen: Vogelhaus schonend aufhängen

Offenburg (dpa/tmn) - Ob Nägel oder Draht: Die meisten Aufhängungen von Vogelhäusern können Bäume verletzen. Deshalb ist es wichtig, für einen ausreichenden Schutz der Rinde zu sorgen.

Ein Nagel im Baum verletzt diesen und kann zu Schäden führen. Hobbygärtner hängen daher Vogelhäuser am besten mit Hilfe eines Stücks Gartenschlauch auf. Dazu raten die Experten der Zeitschrift "Mein schöner Garten" (Ausgabe Januar 2015). An die hintere obere Ecke jeder Seitenwand des Häuschens kommt eine kleine Metall-Öse. Darin werden später die beiden Enden eines Stücks Draht befestigt, der so abgemessen ist, dass er gut um den Baumstamm passt. Darüber kommt ein zurechtgeschnittenes Stück eines alten Gartenschlauchs. Dieser dient als Schutz für die Rinde und verhindert das Einschneiden des Drahtes.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Den richten Schraubendreher finden
Sie gehören zum Heimwerker wie die Kälte zum Winter: Schraubendreher liegen in jeder Werkzeugkiste. Wer sich neue kauft, sollte auf jeden Fall testen, wie gut sie in der …
Den richten Schraubendreher finden
Zweig mit Knospen erst ins Kühle stellen
Gartenbesitzer müssen nicht bis zum Frühling warten, um sich an der Blüte der Zierkirsche zu erfreuen. Bereits jetzt können sie sich ein paar Zweige in die Vase stellen. …
Zweig mit Knospen erst ins Kühle stellen
Umweltschutz: Viele essen weniger Fleisch
Fleisch zu produzieren, erzeugt Treibhausgase und fördert die Abholzung von Wäldern: Aus verschiedenen Umweltgründen verzichtet jeder zweite Deutsche hin und wieder …
Umweltschutz: Viele essen weniger Fleisch
Wohn-Trends: Die neuen Tapeten sind grün
Paradiesisch soll es wirken, wie im Garten Eden: Tapeten in Dschungel-Optik sollen die Natur in die eigenen vier Wände holen. Doch Vorsicht, die Wandverkleidung wird …
Wohn-Trends: Die neuen Tapeten sind grün

Kommentare