+
Die Gartensaison neigt sich dem Ende entgegen. Trotzdem gibt es noch einige Aufgaben für Hobbygärtner. Foto: Patrick Pleul

Der Gartenkalender: Das ist zu tun im Oktober

Wenn im Oktober die Gartensaison langsam zur Neige geht, gibt es nur noch wenige Aufgaben für Hobbygärtner. Vor allem die Vorbereitung auf den Winter ist jetzt wichtig. Auch Frühlingspflanzen kommen jetzt bereits in die Erde.

Berlin (dpa/tmn) - Im Oktober endet die Gartensaison langsam. Hobbygärtner haben nur noch wenige Aufgaben, vor allem die Beete abräumen. Hierzu rät die Königliche Gartenakademie in Berlin ebenfalls:

- Frostempfindliche Kübelpflanzen ins Winterlager bringen.

- Frühlingszwiebel, zum Beispiel Krokus, Tulpe und Narzisse pflanzen.

- Neue Obstgehölze, Bäume und Sträucher setzen.

- Immergrüne Hecken und andere Gehölze in Trockenperioden gießen.

- Stauden, die keine Silhouette mehr haben, abschneiden, Pflanzen mit attraktiven Samenständen als Winterdekoration stehen lassen.

Gartenakademie

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schaurig: So sieht ein Bett nach jahrelangem Wanzenbefall aus
Wissen Sie, was unter Ihrem Bett lauert? In London erlebte ein Pärchen zumindest den blanken Horror, als es einen Blick unter die Matratze warf.
Schaurig: So sieht ein Bett nach jahrelangem Wanzenbefall aus
Nicht jede Modernisierung rechtfertigt Mieterhöhung
Investieren Vermieter in ihre Immobilien, können sie häufig auch höhere Mieten verlangen. Allerdings ist nicht jede Maßnahme auch eine Modernisierung. In einigen Fällen …
Nicht jede Modernisierung rechtfertigt Mieterhöhung
Silikonfugen im Bad nicht immer unter Kleinreparaturklausel
Für kleinere Reparaturen sind eigentlich die Mieter zuständig. Geregelt wird das in einer Klausel im Mietvertrag. In manchen Fällen muss der Vermieter aber trotzdem für …
Silikonfugen im Bad nicht immer unter Kleinreparaturklausel
Diese Anzeige beweist, wie aberwitzig der Kampf um Wohnungen ist
Der Wohnungsmarkt in München und anderen Großstädten ist hart umkämpft - doch eine Anzeige offenbart, wie heftig der Kampf um Unterkünfte wirklich ist.
Diese Anzeige beweist, wie aberwitzig der Kampf um Wohnungen ist

Kommentare