+
Kleidung aus Biobaumwolle kann man mit gutem Gewissen tragen. Foto: OTS.Bild/hessnatur

Der Umwelt zuliebe bei Kleidung zu Biobaumwolle greifen

Berlin (dpa/tmn) - Umweltbewusste Kunden achten bei Kleidung am besten auf biologisch statt konventionell produzierte Baumwolle. Denn der Wasserverbrauch ist in der Bekleidungsindustrie ein großes Problem.

Für die Aufzucht von Baumwolle für ein durchschnittliches Shirt werden 2700 Liter Wasser benötigt, für ein Kilogramm Baumwolle sind im Schnitt 11 000 Liter Wasser nötig, erläutert der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Eine volle Badewanne fasst im Schnitt 140 Liter.

In der Summe sei die Baumwollproduktion für 2,6 Prozent des weltweiten Wasserverbrauchs verantwortlich, 73 Prozent der weltweiten Baumwollproduktion stamme von bewässerten Feldern. Biobaumwolle sei eine Alternative: Laut BUND zeigt eine Studie zum Ressourcenverbrauch, dass in einem Kilogramm Bio-Baumwolle nur halb so viel Wasser steckt wie in derselben Menge des konventionell gewachsenen Materials.

Download Broschüre "Ressourcen schützen und respektvoll nutzen!" (pdf)

Themenseite zur Ressourcennutzung des Umweltbundesamtes

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Artenvielfalt: So sorgen Sie für blühendes Leben im heimischen Garten
Summende Bienen, zwitschernde Vögel: Ein Garten muss nicht steril und eintönig sein - wir zeigen Ihnen, wie Sie für Artenvielfalt auf dem heimischen Rasen sorgen.
Artenvielfalt: So sorgen Sie für blühendes Leben im heimischen Garten
Familien müssen Planschbecken abbauen - damit Einbrecher nicht darin ertrinken
Familien im englischen Kent sollen ihr gemeinsames Planschbecken im Garten abbauen - angeblich weil Eindringlinge darin ertrinken könnten. Hier die Geschichte.
Familien müssen Planschbecken abbauen - damit Einbrecher nicht darin ertrinken
Familie bringt Kamera im Haus an - und entdeckt Schauriges
Was eine Familie auf den Aufnahmen ihrer Überwachungskamera entdeckt hat, dürfte bei ihnen wohl für einen leichten Schauer gesorgt haben - doch sehen Sie selbst.
Familie bringt Kamera im Haus an - und entdeckt Schauriges
Diese Tütchen sollten Sie auf keinen Fall wegwerfen
Sie sind in jedem Schuhkarton oder neu gekauften Taschen zu finden: Kleine Tütchen mit durchsichtigen Kügelchen drin. Was hat es mit ihnen auf sich?
Diese Tütchen sollten Sie auf keinen Fall wegwerfen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.