Ein Paketzusteller von Deutsche Post DHL trägt bei der Arbeit eine Weihnachtsmannmütze.
+
Besonders in der Vorweihnachtszeit kommt es zu Problemen bei der Zustellung von Paketen.

Paketchaos

DHL: Kundin wartet zuhause auf ihr Paket – doch dieses geht kuriose Umwege 

  • Laura Wittstruck
    vonLaura Wittstruck
    schließen

Zuhause bleiben und auf den Paketboten warten – das ist nicht unbedingt eine Garantie dafür, dass man seine Sendung auch erhält. So nahm das Päckchen einer Frau einige seltsame Umwege. 

Das Paketaufkommen ist dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit noch einmal höher als in den Jahren zuvor. Dadurch kommt es naturgemäß häufiger zu Verzögerungen bei der Auslieferung oder erfolglosen Zustellversuchen*. Oftmals klingeln die Paketboten umsonst bei den Kunden und müssen die Pakete bei einem Nachbarn oder wieder in der Filiale abgeben. Auf der anderen Seite kommt es häufig zu Beschwerden, da Kunden zwar den ganzen Tag zuhause auf ihre Sendung warten, diese aber mit der Begründung „Empfänger nicht angetroffen“ nicht zugestellt wird. Eine Frau erlebte nun Ähnliches — zwar konnte sie den Paketboten sogar schon hören, trotzdem landete ihr Paket erst einmal woanders.

Lesen Sie auch: Bis zu diesem Stichtag sollten Sie 2020 Ihre Weihnachtsgeschenke bei der Post abgeben.

DHL: Paketbote an falscher Haustür

Wie derwesten.de berichtet, schilderte eine Kundin auf der Facebook-Seite der DHL die Geschichte, die sie mit dem Paketdienst erlebt hatte. So sie zuhause gewesen und hatte dort eine Lieferung der DHL erwartet. Zuerst einmal sah es auch so aus, als würde sie diese erhalten — schließlich hörte sie wie der Bote klingelte und öffnete ihm die Tür des Mietshauses. Daraufhin ging der Paketbote allerdings zu ihren Nachbarn.  Als sie hörte wie ihr Name erwähnt wurde, rief sie laut „Hallo“ in das Treppenhaus. Daraufhin passierte allerdings — nichts. Weder der Bote noch das Paket landeten vor ihrer Haustüre.

Mehr dazu: Kontaktlose Zustellung in Corona-Zeiten: Dürfen DHL, Hermes und Co. mein Paket einfach abstellen?

Und es wurde noch kurioser: Als die Frau die Sendungsverfolgung ihres Pakets überprüfte, war dort ein anderer Nachbar vermerkt als der, bei dem der Bote gewesen war. Den Nachbarn aus dem Treppenhaus traf sie allerdings erst später und erfuhr, dass ihre Sendung tatsächlich dort abgegeben wurde. So kam sie über Umwege doch noch an ihr Paket.
Auf der Facebook-Seite machte sie daher ihrem Ärger über das Chaos Luft: „Ist doch Mist so Leute, ehrlich.“ Die DHL entschuldigte sich, laut derwesten.de, bei der Frau für die „entstandenen Unannehmlichkeiten“. Man hoffe, es handle sich nur um eine Ausnahme. Eine Erklärung, wieso der Bote das Paket nicht direkt bei der Kundin abgab, lieferte das Unternehmen allerdings nicht. (lw) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant: Wegen Corona-Krise: DHL spielt mit dem Gedanken, auch sonntags auszuliefern.

"Unverbaute Lage" und "gut erhalten": Das bedeuten Immobilien-Codes

"Unverbaute Lage" und "gut erhalten": Was steckt hinter den Makler-Beschreibungen?
"Lage in aufstrebendem Viertel" oder "Wohnanlage mit viel Entwicklungspotenzial": In ein paar Jahren mag es hier wunderbar sein. Doch jetzt rollen hier Bagger und Lkws – und danach wird das Leben teurer.
"Lage in unberührter Natur": Ideal für meditative Einsiedler, die von den Früchten der Erde leben wollen. Wer jedoch arbeiten, einkaufen oder auch mal zum Arzt muss, braucht unbedingt ein Auto. Zudem wird der Weiterverkauf der Immobilie schwierig.
"Verkehrsgünstig gelegen": Im Extremfall ist vor der Haustür der Hauptbahnhof mit dem entsprechenden Milieu. Oder es führt vor dem Gebäude eine Hauptverkehrsstraße und hinter dem Garten eine viel befahrene Eisenbahnstrecke vorbei.
"Unverbaute Lage" und "gut erhalten": Das bedeuten Immobilien-Codes

Auch interessant

Kommentare