+
Blätter in Flügelform: Die Phalaenopsis wird auch Nachtfalterorchidee genannt. Foto: Andrea Warnecke

Die Orchidee Phalaenopsis braucht es warm

Düsseldorf (dpa/tmn) - Die Orchidee Phalaenopsis sollte bei Raumtemperaturen von 20 bis 22 Grad wachsen. Sie verträgt es nicht, wenn ihre Umgebung länger kälter als 15 Grad ist - das sollten Hobbygärtner im Winter beachten.

Kälter als 15 Grad darf es für die Orchidee Phalaenopsis nicht werden, ideal sind 20 bis 22 Grad. Darauf weist das Blumenbüro in Düsseldorf hin. Ein guter Standort ist ein heller Platz ohne direktes Sonnenlicht.

Steht die Pflanze auf einem Fensterbrett über der Heizung, sollte sie regelmäßig mit einem Wassernebel besprüht werden. Statt sie zu gießen, raten die Experten zu wöchentlichen Tauchbädern. Der Name Phalaenopsis bedeutet auf Griechisch "dem Nachtfalter ähnlich". Er bezieht sich auf die Form der Blüten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dieser Paketbote hat einen besonders ausgefuchsten Ablageort gefunden
Ein Paketbote überlegte sich ein ganz ausgeklügeltes Versteck für die Lieferung seines Kunden - und sorgt damit nun für Lacher im Netz.
Dieser Paketbote hat einen besonders ausgefuchsten Ablageort gefunden
So reinigen Sie ganz ohne Chemie Ihre Toilette
Zu den unliebsamsten Aufgaben im Haushalt zählt womöglich das Reinigen der Toilette. Doch auch diese Aufgabe lässt sich gut bewältigen - ganz ohne Chemie.
So reinigen Sie ganz ohne Chemie Ihre Toilette
Rasenroboter nie unbeaufsichtigt mähen lassen
Mit einem Rasenroboter müssen sich Gartenbesitzer nicht mehr um ihre Grünflächen kümmern? Das stimmt nicht ganz. Ratsam ist es, das Gerät zu überwachen - vor allem wenn …
Rasenroboter nie unbeaufsichtigt mähen lassen
So vertreiben Sie Wespen ganz einfach
Lästige Wespen können den Nachmittag auf dem Balkon oder den Grillabend schnell vermiesen. Doch dabei hilft ein einfacher Trick, um die Biester abzuwehren.
So vertreiben Sie Wespen ganz einfach

Kommentare