Plastikgeschirr – egal ob Pfannenwender, Backformen oder Besteck – gehören nicht in die Mikrowelle. Verbraucherzentralen haben die Produkte geprüft und festgestellt, dass sich bei zu hohen Temperaturen Schadstoffe vom Material lösen.
1 von 5
Plastikgeschirr – egal ob Pfannenwender, Backformen oder Besteck – gehören nicht in die Mikrowelle. Verbraucherzentralen haben die Produkte geprüft und festgestellt, dass sich bei zu hohen Temperaturen Schadstoffe vom Material lösen.
Loses Metallbesteck gibt Stromflüssen in der Mikrowelle eine Richtung und kann deshalb zu Funkenflügen führen. Ein Löffel in einer vollen Kakaotasse hingegen stellt keine Gefahr dar, weil die Flüssigkeit Strahlungen absorbiert.
2 von 5
Loses Metallbesteck gibt Stromflüssen in der Mikrowelle eine Richtung und kann deshalb zu Funkenflügen führen. Ein Löffel in einer vollen Kakaotasse hingegen stellt keine Gefahr dar, weil die Flüssigkeit Strahlungen absorbiert.
Nur unter bestimmten Vorgaben ist das Erhitzen von Aluminiumschalen in Mikrowellen empfehlenswert. Zum einen darf die Schale keine Wand des Gerätes berühren und muss auf einem nicht-metallischen Teller platziert werden. Außerdem muss das Essen in der Schale gleichmäßig verteilt sein und es darf sich kein Aluminiumdeckel auf der Schale befinden. Sind Sie sich unsicher, dann lassen Sie die Aluschale lieber weg.
3 von 5
Nur unter bestimmten Vorgaben ist das Erhitzen von Aluminiumschalen in Mikrowellen empfehlenswert. Zum einen darf die Schale keine Wand des Gerätes berühren und muss auf einem nicht-metallischen Teller platziert werden. Außerdem muss das Essen in der Schale gleichmäßig verteilt sein und es darf sich kein Aluminiumdeckel auf der Schale befinden. Sind Sie sich unsicher, dann lassen Sie die Aluschale lieber weg.
Während dickes, metallenes Besteck in der Mikrowelle oft einfach nur erwärmt wird, sorgt eine Alufolie recht schnell für Funkenflüge. Deshalb lieber nicht ins Gerät legen.
4 von 5
Während dickes, metallenes Besteck in der Mikrowelle oft einfach nur erwärmt wird, sorgt eine Alufolie recht schnell für Funkenflüge. Deshalb lieber nicht ins Gerät legen.
Körnerkissen, die mit Dinkel, Weizen, Roggen oder Kirschkernen gefüllt sind, sind nicht zum Erwärmen in der Mikrowelle geeignet. Das liegt daran, dass Mikrowellen von innen nach außen erwärmen und sich die Kissen deshalb noch recht kühl anfühlen, obwohl sie längst heiß sind. Liegen sie zu lange in der Mikrowelle kann es zum Brand kommen – legen Sie sie deshalb lieber in den Ofen.
5 von 5
Körnerkissen, die mit Dinkel, Weizen, Roggen oder Kirschkernen gefüllt sind, sind nicht zum Erwärmen in der Mikrowelle geeignet. Das liegt daran, dass Mikrowellen von innen nach außen erwärmen und sich die Kissen deshalb noch recht kühl anfühlen, obwohl sie längst heiß sind. Liegen sie zu lange in der Mikrowelle kann es zum Brand kommen – legen Sie sie deshalb lieber in den Ofen.

Funken und Brände

Diese Küchenutensilien dürfen auf keinen Fall in die Mikrowelle

  • schließen

Darf ich mein Essen in die Mikrowelle stellen, wenn es in eine Alufolie verpackt ist? Diese und weitere Fragen werden in der Fotostrecke geklärt.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Wie sich der Grundriss einer Wohnung verändern könnte
Eine zum Wohnraum hin offene Küche ist bei Neubauten quasi Standard. Wohnexperten raten, bei der Bauplanung auch den anderen Räumen einen Gedanken zu widmen. Ist die …
Wie sich der Grundriss einer Wohnung verändern könnte
Was man über Tulpen wissen sollte
Tulpen! Wenn nicht sie, welche Pflanzen im Garten lassen sich schon als Klassiker bezeichnen? Gerade zur Osterzeit sind die bunten Kelche beliebt. Hier sind die …
Was man über Tulpen wissen sollte
Der Trend zu dunklem Geschirr
Es wird ungewöhnlich dunkel auf dem Tisch: 2018 setzen viele Manufakturen auf schwarzes oder dunkelgrünes Geschirr. Allerdings immer in Verbindung mit Weiß, wie sich auf …
Der Trend zu dunklem Geschirr
Acht Dinge, die Sie im Haus haben müssen, wenn Sie alleine leben
Eine Wohnung ganz für sich allein - für viele, die etwas Ruhe haben wollen, ist das ein Traum. Dabei sollten Sie allerdings auf ein paar Dinge nicht verzichten.
Acht Dinge, die Sie im Haus haben müssen, wenn Sie alleine leben

Kommentare