Grapefruit zum Putzen? Es funktioniert tatsächlich!
+
Grapefruit zum Putzen? Es funktioniert tatsächlich!

Genial

Darum sollten Sie diese Frucht unbedingt zum Putzen verwenden

  • Franziska Kaindl
    VonFranziska Kaindl
    schließen

Grapefruits werden in den seltensten Fällen zur Haushaltsreinigung gekauft – sollten Sie doch einmal einen Überschuss haben, können Sie diesen Tipp ausprobieren.

Klein, rund, bitterer Geschmack – Grapefruits sind nicht unbedingt diejenigen Früchte, die jeder Mal so bei sich Zuhause hat. Trotzdem gibt es einen genialen Trick mit der Zitruspflanze, der nichts mit einer Essenzubereitung zu tun hat. Die Frucht eignet sich nämlich auch für ein spezielles Problem im Haushalt: Verfärbungen in der Badewanne.

So werden Sie mit Grapefruits Ablagerungen in der Badewanne los

Dabei handelt es sich meist um Seifenreste, Ablagerungen, Kalk oder Haarfarbe, die die Badewanne schmutzig aussehen lassen. Diese Verfärbungen sind äußerst ärgerlich, da es ziemlich schwierig ist, sie einfach weg zu schrubben. Oft braucht es etwas Hilfe von teuren Reinigern, welche die Flecken nicht immer hundertprozentig entfernen können.

Sollten Sie also zufällig eine Grapefruit zur Hand haben, die Sie nicht essen wollen, kommt hier der Trick: Schneiden Sie die Frucht in der Mitte auseinander und bestreuen Sie die offenen Hälften mit Salz. Auch die Badewanne können Sie etwas anfeuchten und mit Salz bestreuen. Nun fahren sie mit der Oberfläche der Grapefruit über die Verfärbungen in der Badewanne, sodass der Saft freigesetzt wird. Schrubben Sie solange, bis die Verfärbungen verblassen – manchmal braucht es auch mehr als eine Grapefruit.

Sobald die Rückstände fort sind, waschen Sie die Badewanne mit klarem Wasser aus, sodass alle Fruchtreste und Salz verschwunden sind.

Auch skurril: Was Sie unbedingt mit Ketchup vollspritzen sollten - um es zu reinigen. Oder: Dieses simple Hausmittel reinigt jede Toilette lupenrein.

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Ob im Haar oder an der Schuhsohle: Ein Kaugummi verklebt einfach alles und ist nur schwer aus der Kleidung oder der Haarpracht zu lösen. Mit ein wenig Cola sollte sich die klebrige Nascherei allerdings wieder von den betroffenen Stellen verabschieden.
Fliegen sind manchmal so richtige Plagegeister – da kommt die Cola gerade recht. Denn ihr Geruch zieht die kleinen Tierchen an und von Ihnen fort. Zudem bekommt ihnen das Getränk nicht besonders gut.
Sagen Sie 'Auf Wiedersehen' zu Rostflecken, denn mit einem zusammengeknüllten Stück Alufolie, welches in Cola getunkt wurde, lassen sich die braunen Stellen leicht abkratzen.
Sie wollen Ihren Fotos einen einmaligen Antik-Look verleihen? Dann tauchen Sie sie für einen kurzen Moment in Cola und trocken Sie die Bilder. Schon erstrahlen Sie im 'alten' Glanz.
Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Auch interessant

Kommentare