Teures Heim

Dieses Haus ist nur 2,3 Meter breit - hat aber einen Hammer-Preis

  • Franziska Kaindl
    vonFranziska Kaindl
    schließen

Wohnungssuchende wünschen sich eigentlich besonders viel Platz in ihrem Domizil - für wenig Geld. Doch diese Immobilie ist das genaue Gegenteil - und trotzdem beliebt.

Ein Haus, das nur 2,3 Meter breit ist? Da überlegen es sich wohl alle Wohnungssuchende zweimal, ob es sich um die richtige Immobilie für sie handelt. Schließlich ist doch jeder auf der Suche nach einem geräumigen Häuschen. Doch gerade an diesem Haus, welches im Stadtbezirk Wandsworth in London steht, hängt ein deftiges Preisschild.

So viel kostet das "Slim House"

Seit Februar bietet das Immobilienunternehmen Savills wohl eines der schmälsten Häuser überhaupt an. Kein Wunder also, dass es überall mit "The Slim House" betitelt wird. Doch das Gebäude, das dem Namen nach nicht viel Platz bietet, hat einen stolzen Preis von eine Millionen Pfund - umgerechnet über 1,1 Millionen Euro.

Und was sich innen drin befindet, lässt sich durchaus sehen: Über drei Stockwerke verteilt finden sich nämlich vier Schlafzimmer, zwei Gästezimmer und ein Salon - alles in top Zustand und modern ausgestattet.

In der Instagram-Galerie können Sie sich das Haus von innen ansehen:

Auch interessant: Diese Traum-Villa gehörte Michelangelo - so sieht es darin aus.

"The Slim House": So entstand das schmale Gebäude

Ursprünglich befand sich an der Stelle ein Durchgang zur Straße, der irgendwann mit dem sogenannten "Gap House" zugebaut wurde, wie das Online-Portal Dailymail berichtet. 2013 beauftragten die damaligen Besitzer die Londoner Architektenfirma Alma-nac das Gebäude von hinten zu erweitern, indem jedem Stockwerk ein Raum hinzugefügt wurde. Durch den Anbau wurde die Wohnfläche um ein Drittel vergrößert und misst nun insgesamt 98 Quadratmeter.

Noch hat das schmale Haus den Besitzer nicht gewechselt - doch laut der Immobilienfirma ist das Interesse an dem Haus groß.

Lesen Sie hier von einer obdachlosen Mutter, die ihr eigenes Haus baute - für 9.000 Euro.

Von Franziska Kaindl

"Unverbaute Lage" und "gut erhalten": Das bedeuten Immobilien-Codes

"Unverbaute Lage" und "gut erhalten": Was steckt hinter den Makler-Beschreibungen?
"Lage in aufstrebendem Viertel" oder "Wohnanlage mit viel Entwicklungspotenzial": In ein paar Jahren mag es hier wunderbar sein. Doch jetzt rollen hier Bagger und Lkws – und danach wird das Leben teurer.
"Lage in unberührter Natur": Ideal für meditative Einsiedler, die von den Früchten der Erde leben wollen. Wer jedoch arbeiten, einkaufen oder auch mal zum Arzt muss, braucht unbedingt ein Auto. Zudem wird der Weiterverkauf der Immobilie schwierig.
"Verkehrsgünstig gelegen": Im Extremfall ist vor der Haustür der Hauptbahnhof mit dem entsprechenden Milieu. Oder es führt vor dem Gebäude eine Hauptverkehrsstraße und hinter dem Garten eine viel befahrene Eisenbahnstrecke vorbei.
"Unverbaute Lage" und "gut erhalten": Das bedeuten Immobilien-Codes

Rubriklistenbild: © Instagram/idealistapt

Auch interessant

Kommentare