+
Dill wird bis zu 1,5 Meter hoch. Ab 20 Zentimeter kann schon die Ernte beginnen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Tipps für die Saat

Dill in die Sonne setzen

Dill lässt sich meist ideal zu Fisch servieren. Damit er im Sommer geerntet werden kann, sollte man das Kraut zeitnäh säen. Beim Standort gilt es jedoch einiges zu beachten.

Bonn (dpa/tmn) - Dill wächst in allen Böden, aber er bevorzugt feuchte Lagen. Allerdings darf sich Nässe nicht aufstauen und der Boden verdichtet sein, erläutert das Bundeszentrum für Ernährung in Bonn.

Das Küchenkraut mag Standorte in der Sonne und abseits des Windes. Unter diesen Voraussetzungen braucht das Küchenkraut im Gartenbeet keine besondere Pflege. Noch bis Mitte Juni kann das Kraut direkt in das Beet gesät werden. Gut ist ein Abstand von 30 mal 30 Zentimetern zu anderen Pflanzen. Haben die Triebe 20 Zentimeter Höhe erreicht, kann die Ernte beginnen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was dürfen Vermieter überhaupt fragen?
Bevor sie jemandem die Wohnung vermieten, stellen Eigentümer viele Fragen. Manchmal gehen sie über das Maß des Datenschutzes hinaus. Was ist erlaubt?
Was dürfen Vermieter überhaupt fragen?
Diese Antwort eines Münchner Nachbarn auf eine Paketdienst-Bitte ist köstlich
Eine freundliche Bitte an den Paketdienst hat in einem Treppenhaus in München-Au zu einem amüsanten Schlagabtausch geführt.
Diese Antwort eines Münchner Nachbarn auf eine Paketdienst-Bitte ist köstlich
Rohre von Lüftungsanlagen im Haus zweimal jährlich säubern
Nur nicht die Lüftung im Haus vernachlässigen: Wird die Anlage nicht gereinigt, sammelt sich Schmutz an. Experten erklären, was jeder tun kann, damit sie nicht zur …
Rohre von Lüftungsanlagen im Haus zweimal jährlich säubern
Feldsalat nach Aussaat mit Packpapier schützen
Momentan ist Saatzeit für den Feldsalat. Wer geschickt ist, kann ihn den ganzen Winter über ernten. Dafür müssen Gärtner mehrmals säen und die kleinen Pflanzen zudecken.
Feldsalat nach Aussaat mit Packpapier schützen

Kommentare