+

Conceptbau

Eigentumswohnungen in München: So viel darf eine Immobilie kosten

Allen Unkenrufen zum Trotz: der Immobilienmarkt in München ist noch längst nicht leergekauft. Im Jahr 2015 wurde auf dem Immobilienmarkt der bayerischen Landeshauptstadt ein neuer Umsatzrekord von beachtlichen 12,6 Milliarden Euro erzielt.

Das sind ganze 20 Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr. Dennoch ist bei der Planung von Neubauimmobilien ein gewisses Fingerspitzengefühl gefragt: mit einem breiten Preisspektrum sprechen Bauträger eine möglichst große Gruppe von Interessenten an.

Von…bis: Preisspanne für Wohneigentum in München

In München zahlen Immobilienkäufer derzeit etwa 6.000 Euro pro Quadratmeter. In sehr guten Lagen werden auch Preise bis zu 7.000 Euro aufgerufen. Aktuell ziehen die Preise für Wohneigentum in der Boom-Metropole an der Isar allerdings nicht mehr so stark an wie in den vergangenen Jahren. Der Markt gilt mittlerweile als vergleichsweise stabil, obwohl trotz des relativ hohen Preisniveaus noch weiter Luft nach oben besteht. Aber in welchen Preiskategorien lassen sich Immobilien in München nun besonders gut verkaufen? Der Bauträger und Projektentwickler Conceptbau gibt seinen gefragtesten Preiskorridor hier mit Objekten zwischen 300.000 und 600.000 Euro an. Die nachgefragten Wohnimmobilien beginnen hier mit 40 bis 50 Quadratmetern und 1- bis 2-Zimmern in guten Lagen. Ein deutlicher Preissprung nach oben lässt sich bei großen Wohnungen mit 100 Quadratmetern und mehr verzeichnen – hier werden oft siebenstellige Kaufpreise erreicht.

Der Trend zum Wohneigentum ist ungebrochen

Nicht nur die historisch niedrigen Zinsen machen eine Immobilienfinanzierung attraktiv. Selbst in Städten wie München mit ihrem hohen Preisniveau ist Wohneigentum zum Eigennutz gefragt wie nie. Dafür gibt es unterschiedliche Gründe: hohe Mieten, mehr Gestaltungsspielraum in den eigenen vier Wänden und natürliche die Altersvorsorge. Das häufig zitierte Betongold trotzt den aktuellen Niedrigzinsen für Gespartes, zumal in Deutschland derzeit keine Immobilienblase in Sicht ist. In den letzten Jahren geht der Trend dabei immer häufiger zum selbstgenutzten Wohneigentum. Hierfür gilt grundsätzlich: je niedriger die Kaufpreise und je höher die Mieten, desto schneller macht sich ein Wohnungskauf nicht nur sprichwörtlich bezahlt. Auch im teuren München ist der Kauf einer Eigentumswohnung nach wie vor attraktiv – immerhin steigen die Mietpreise seit Jahren beharrlich. Eine Eigentumswohnung im am Häufigsten nachgefragten Preisbereich zwischen 300.000 und 600.000 Euro macht Schluss mit Massenbesichtigungen und anderen Kompromissen bei der Wohnungssuche. Trotz höherer Preise als anderswo in Deutschland bleibt die Nachfrage auf dem Münchener Immobilienmarkt weiterhin hoch, wofür insbesondere die niedrigen Zinsen verantwortlich sind. Schon heute sind die verfügbaren Kaufobjekte knapp und aufgrund des Zuzugs wird sich dieser Trend in Zukunft wohl noch verstärken. Das Interesse der Immobilienkäufer dürften derzeit vor allem die attraktiven Neubauimmobilien in der Ludwigsvorstadt , bzw. Theresienwiese oder in Moosach wecken. Hier gibt es modernsten Wohnkomfort in kompakter Bauart mit herausragender Infrastruktur. Für alle Objekte gilt: bei Fertigstellung sofort einziehen. Über mögliche Renovierungs- oder Sanierungsarbeiten im Vorfeld müssen sich Käufer einer Neubauwohnung keine Gedanken machen. Nicht ohne Grund haben die Immobilienpreise für neu gebaute Objekte in München im Vergleich zu den Bestandsimmobilien noch einmal angezogen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Tütchen sollten Sie auf keinen Fall wegwerfen
Sie sind in jedem Schuhkarton oder neu gekauften Taschen zu finden: Kleine Tütchen mit durchsichtigen Kügelchen drin. Was hat es mit ihnen auf sich?
Diese Tütchen sollten Sie auf keinen Fall wegwerfen
Hier rechnet ein Kunde knallhart mit seinem Paketboten ab
Ein Berliner hat nach dem fünften missglückten Zustellungsversuch die Schnauze voll von seinem Paketboten - und fährt jetzt ganz andere Geschütze auf.
Hier rechnet ein Kunde knallhart mit seinem Paketboten ab
Rosenkohl wächst besser, wenn man ihn köpft?
Rosenkohl selber zu pflanzen ist nicht so schwer. Mit ein paar Tricks soll er noch besser wachsen. Das Kappen der Terminalknospe beispielsweise soll das Wachstum …
Rosenkohl wächst besser, wenn man ihn köpft?
Diese sieben Einrichtungsfehler im Wohnzimmer machen auch Sie
Das Wohnzimmer ist frisch eingerichtet, doch irgendwie ist das Gesamtkonzept nicht stimmig? Vielleicht haben Sie einen dieser Fehler gemacht.
Diese sieben Einrichtungsfehler im Wohnzimmer machen auch Sie

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.