+
Umweltschutz im Supermarkt: Ein Einkaufskorb kann immer wieder benutzt werden. Foto: Patrick Seeger

Einkaufskorb ist besser als Plastiktüte

An der Supermarkt-Kasse liegen sie parat: Plastiktüten. Zugreifen ist einfach. Umweltbewusste Verbraucher verzichten darauf. Sie wissen: Plastiktüten verursachen Müll und können für Mensch und Tier schädlich sein. Gut, dass es umweltfreundliche Alternativen gibt.

Dessau-Roßlau (dpa/tmn) - Ein Einkaufskorb ist im Vergleich zur Einkaufstüte grundsätzlich die bessere Alternative. Denn Plastiktüten sind unter Umweltschutzgesichtspunkten ein Problem. Sie werden oft achtlos weggeworfen und bleiben dann in Bäumen oder Sträuchern hängen, sie landen oft aber auch in Gewässern. Das Plastik zersetzt sich im Lauf der Zeit in immer kleinere Teile, wobei zum Beispiel gesundheitsschädliche Weichmacher freigesetzt werden. Darauf weist das Umweltbundesamt hin.

Kleine Plastikteile werden außerdem häufig von Tieren mit Nahrung verwechselt und deshalb verschluckt. Weil die Plastikteilchen den Verdauungstrakt schädigen, können die Folgen für das Tier tödlich sein. Bei jedem Einkauf wieder eine Tüte zu kaufen, ist deshalb unnötiger Abfall und auch noch Geldverschwendung. Besser ist ein Korb, in dem sich zum Beispiel Obst und Gemüse sogar unverpackt transportieren lassen. Wer Brot oder Brötchen kauft, ist mit einem waschbaren Stoffbeutel gut bedient. Manchmal lässt sich kaum vermeiden, trotzdem eine Plastiktüte zu bekommen. Sie sollte dann zumindest mehrfach verwendet werden, rät das Umweltbundesamt.

Service:

Das Umweltbundesamt gibt in seiner Broschüre " Abfälle im Haushalt - Vermeiden, Trennen, Verwerten" Tipps zum Umgang mit Müll. Sie kann kostenlos heruntergeladen werden.

Broschüre des Umweltbundesamtes herunterladen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
Wäsche waschen ist nicht schwer. Doch Vorsicht: Bei der Waschmaschine muss man einiges beachten. Mit diesen Tipps wird die Wäsche strahlend sauber.
Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
Hälfte der Haushalte nutzt noch Glühbirnen
Trotz besserer Alternativen wie Halogenlampen oder Leuchtdioden werden Glühlampen noch häufig in deutschen Haushalten verwendet. Das zeigt eine Umfrage.
Hälfte der Haushalte nutzt noch Glühbirnen
Wenn der Kürbis mehr als eine Tonne wiegt
Riesen-Tomaten, monströse Kürbisse und XXL-Zucchini halten seit einigen Jahren in immer mehr deutschen Gärten Einzug. Einer der Höhepunkte der Szene ist jedes Jahr in …
Wenn der Kürbis mehr als eine Tonne wiegt
Frau lebte auf nur acht Quadratmetern - für knapp 600 Euro
Nicht nur in deutschen Großstädten hat man Grund sich über Mietpreise zu beschweren: In New York bezahlte ein Frau umgerechnet 600 Euro für eine Mini-Wohnung.
Frau lebte auf nur acht Quadratmetern - für knapp 600 Euro

Kommentare