Die Stimme des Marktes

Einladung zur LBS-Informationsveranstaltung 

Pflegeapartments: die bessere Kapitalanlage mit ca. 5 % Rendite - Verkaufsstart im Landkreis Starnberg

 Schon seit einigen Jahren erfreuen sich Seniorenimmobilien auch bei privaten Anlegern einer großen Beliebtheit. Überschaubare Investitionssummen, sehr langfristige Mietverträge und die soziodemographisch bedingt steigende Nachfrage nach Pflegeplätzen versprechen eine sichere und planbare Rendite. „Sollten Sie sich für eine Seniorenimmobilie als Kapitalanlage entscheiden, sind mehrere Aspekte zu berücksichtigen“, so Peter Zeiler, Gebietsdirektor der LBS-Bayern. 

Ausschlaggebend für den langfristigen Erfolg einer Pflegeimmobilie sind laut Zeiler vor allem vier Faktoren: 

• eine integrierte, möglichst urbane Lage mit guter ÖPNV-Anbindung an einem zukunftsträchtigen und wirtschaftlich aufstrebenden Standort 

• der momentane und insbesondere der prognostizierte künftige Bedarf an Pflegeplätzen 

• die Kompetenz und Erfahrung des Projektentwicklers 

• die Professionalität und Bonität des Betreibers. 

Können diese Kriterien alle positiv bewertet werden, bietet die Investition in eine Senioren-/Pflegeimmobilie planbare, sichere und rentable Renditen. Eine professionelle Hausverwaltung sowie geringe Nebenkosten sorgen weiterhin für eine „sorgenfreie“ und „pflegeleichte“ Anlageform. 

• Warum ist eine Pflegeimmobilie eine interessante Alternative zur klassischen Kapitalanlage? 

• Warum sind die Renditen höher? 

• Warum sind die Einnahmen langfristig sicherer? 

Diese und weitere Details erhalten Sie auf unserer Informationsveranstaltung: 

Am Montag, 14. November 2016 um 18.30 Uhr in der LBS-Zentrale Arnulfstr. 50, 80335 München 

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist bitten wir um rechtzeitige Anmeldung! 

LBS-Gebietsdirektion München 

Pucher Straße 8 

82256 Fürstenfeldbruck 

Tel.: 0 81 41/ 50 60-16 

susanne.hueber@lbs-by.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darf ich im Mietshaus nach 22 Uhr eigentlich noch duschen?
Daran müssen sich alle Mieter halten: Zwischen 22.00 und 6:00 Uhr gilt die sogenannte Nachtruhe. Dennoch gibt es Situationen, in denen die Beschränkung nichtig wird.
Darf ich im Mietshaus nach 22 Uhr eigentlich noch duschen?
Mieterhöhung für 2500 Sozialwohnungen
Die Preiswelle bei den Mieten überflutet nicht nur den freien Markt, sondern schwappt nach und nach auch über die Sozialwohnungen. Kürzlich ging’s um Wohnungen der GBW, …
Mieterhöhung für 2500 Sozialwohnungen
Keiner darf frieren: Vermieter müssen bald Heizung anstellen
Manch einer friert jetzt schon in der Wohnung - und hat Pech, wenn er die Heizung aufdreht. Es bleibt kalt. Denn die Vermieter können sich nach der allgemeinen …
Keiner darf frieren: Vermieter müssen bald Heizung anstellen
Kartoffeln erst nach Absterben des Krautes ernten
Kartoffeln aus dem eigenen Garten - das ist für viele Hobbygärtner ein besonderer Genuss. Wer sie ernten will, muss auf die Entwicklung des Krauts achten. Denn daran …
Kartoffeln erst nach Absterben des Krautes ernten

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.