+
Ohne Öl keine Heizung – Sabine P. wärmt sich in ihrer Pasinger Wohnung mit einer Decke.

Mieter-Ratgeber

Eiskalt erwischt! Heizöltank leer – Vermieter in Urlaub

  • schließen

Schnee, Eis und Minusgrade im zweistelligen Bereich – für Leserin Sabine P. (29) sind die Minusgrade eine Katastrophe. Denn in ihrer Wohnung ist es eiskalt. Heizung? Fehlanzeige!

Der Vermieter hat im Herbst den Heizöltank nicht aufgefüllt und ist auf die Philippinen geflogen. Dort, auf einer sonnigen Insel im Westpazifik, verbringt er den Winter – wie jedes Jahr. Die vier Parteien in seinem Mietshaus in Pasing sind ihm dabei mal wieder völlig egal, wie es scheint. Sie hat er ohne funktionierende Heizung und Warmwasser zurückgelassen – sie müssen nun frieren, mindestens bis zu seiner Rückkunft im Februar.

Vermieter habe kein Geld für Heizöl

„Er hat gesagt, er habe eben kein Geld, wir Mieter sollen die Tanks auf unsere Kosten auffüllen“, sagt Sabine P. Dafür hat die gelernte Hauswirtschafterin, die eine Stelle als Dekorateurin sucht, aber kein Geld. Und so heizt sie jetzt eben mit einem Elektro-Heizlüfter – und rechnet mit einer Wahnsinns-Stromrechnung. Nachts schläft sie mit mindestens zwei Decken, jeden Morgen ist sie fast steifgefroren, so kalt ist es in ihrem Schlafzimmer.

Vermieter Harald H. war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen – er hat seinen Mietern seine Kontaktadresse auf den Philippinen (von dort stammt auch seine Frau) nicht hinterlassen. So wie jedes Mal, wenn er dort hinfliegt – das ist oft der Fall. Häufig ohne zuvor den Heizöltank im Haus aufzufüllen. „Das ist jetzt das achte Mal, dass der Tank leer ist – meist passierte es sonst im Frühjahr oder Sommer, da fehlt uns dann zwar Warmwasser. Nun aber hat er uns eiskalt in der Kälte zurückgelassen – er wusste das bei seinem Abflug ganz genau“, sagt Sabine P. Nun sind die Mieter in dem Haus schon zwei Monate ohne Öl – und damit ohne Heizung und Warmwasser.

Am längsten waren sie einmal acht Monate ohne Öl, vom Frühjahr bis zum Herbst, erzählt Sabine P. „Das war ärgerlich, aber zu überleben. Jetzt dagegen, im tiefsten Winter, ist der Heizungsausfall bedrohlich und nicht auszuhalten“, klagt sie. Sie und ihr Lebensgefährte leiden sehr unter der eisigen Kälte in ihrer 39-Quadratmeter-Dachgeschosswohnung. „Die Temperatur ist schon bei null Grad kaum zu ertragen, die letzten Tage und Nächte mit bis zu minus 18 Grad sind unerträglich. Selbst mit zwei Zudecken, die natürlich kalt und klamm sind, könne man sich nicht erwärmen. An Schlaf ist unter diesen Umständen nicht zu denken, Erkältungen sind programmiert. Erschwerend komme hinzu, dass ohne Heizöl auch das Wasser kalt bleibt. „Haare waschen und duschen ist eine Qual“, sagt die junge Frau.

Tank leer und Vermieter im Urlaub: Hilfe vom Mieterverein

Rechtsbeistand beim Mieterverein, bei dem sie Mitglied ist, hat sie sich bereits geholt. Ende November setzte ein Anwalt des Mietervereins dem Vermieter eine einwöchige Frist zum Auffüllen der Tanks und erwirkte – nachdem die Frist verstrichen war – bei Gericht eine einstweilige Verfügung, die den Vermieter zum Ölkauf verpflichtete. Doch als die Gerichtsvollzieherin die Gerichtsentscheidung in den Briefkasten warf, war der Vermieter bereits auf die Philippinen ausgeflogen. Nun bleibt den Mietern nur die Möglichkeit, auf eigene Kosten den Tank aufzufüllen und dies dem Vermieter in Rechnung zu stellen. Da die vier Mietparteien aber kein Geld haben, bleiben die Tanks leer – und das Haus eiskalt.

Trotz allem zahlt Sabine P. die volle Warmmiete in Höhe von 515 Euro für ihre Wohnung – unter dem schriftlichen Vorbehalt, im Nachhinein zu mindern. Auch die immensen Stromkosten wegen des Heizlüfters will sie sich vom Vermieter zurückholen. Dass sich die katastrophalen Zustände in dem Haus verbessern, erhofft sich Sabine P. inzwischen nicht mehr – zu viel hat sie seit ihrem Einzug 2010 erleben müssen. Nun will sie eine neue Zweizimmerwohnung suchen. „Ich hoffe, dass die jetzige Wohnung dann leer bleibt, wenn ich ausziehe – die Leute sollen wissen, dass dieser Vermieter einer der schlimmsten in ganz München ist“, sagt sie.

Gemütliche Wärme fürs Zuhause: So gelingt der Kamin-Einbau

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Parkettboden kann Räume optisch verlängern oder verbreitern
Der Fußbodenbelag aus Holz ist bei vielen beliebt. Richtig gelegt kann Parkett die optische Größe des Raumes verändern.
Parkettboden kann Räume optisch verlängern oder verbreitern
Blumenkasten im Herbst enger bestücken
Der Herbst bietet Gelegenheit, den Blumenkasten noch einmal neu zu gestalten. Dabei bieten Herbstblumen gleich zwei Vorteile: sie brauchen wenig Platz und Pflege.
Blumenkasten im Herbst enger bestücken
Darf mich der Partner rauswerfen, wenn er der Hauptmieter ist?
Die Szene ist aus Hollywood-Streifen bekannt: Auf dem Balkon steht eine keifende Frau, unten der Mann, Klamotten fliegen herunter. Was sagt das Mietrecht dazu?
Darf mich der Partner rauswerfen, wenn er der Hauptmieter ist?
Über diese Küchen-Montage lacht das Netz
Den Küchen-Monteuren einer großen Möbelhauskette unterlief ein richtig blöder Fehler - und das, nachdem der Kunde scheinbar vier Monate auf sie warten musste.
Über diese Küchen-Montage lacht das Netz

Kommentare