+
Eine Leiter muss im richtigen Winkel am Baum stehen - am besten sind 70 Grad. Foto: Patrick Pleul

Ellenbogen-Methode: Gartenleiter richtig anlegen

Eine Leiter darf nicht zu steil und nicht zu schräg an einen Baum oder eine Wand angelegt werden, denn dann kann man damit umkippen oder abrutschen. Doch wie stellt man sie am besten auf?

Hamburg (dpa/tmn) - Eine Gartenleiter wird idealerweise mit einem Winkel von rund 70 Grad an den Baum oder eine Wand angelehnt. Steht sie steiler, kann man schon beim Aufstieg gemeinsam mit der Leiter umkippen. Ist der Winkel zu flach, rutscht die Leiter vielleicht weg.

Ob der Winkel richtig ist, lässt sich mit der Ellenbogen-Methode grob prüfen. Die Aktion Das sichere Haus in Hamburg rät, sich mit einem Fuß an einen der senkrechten Holme neben die Leiter zu stellen - und zwar so, dass Fuß und Leiterstufen in eine Richtung zeigen. Dann winkelt man den zur Leiter gewandten Arm an und hebt ihn an - berührt der Ellenbogen die Leiter, steht sie perfekt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So reinigen Sie Ihre Waschmaschine von fiesen Rückständen
Ihre Wäsche müffelt, obwohl Sie bereits auf höchster Stufe gewaschen haben? Dann wird es Zeit, die Waschmaschine zu säubern. So machen Sie es richtig.
So reinigen Sie Ihre Waschmaschine von fiesen Rückständen
Ganz ohne Chemie: Mit diesem Trick wird der Abfluss wieder frei
Wenn der Rohrreiniger nicht mehr die gewünschte Wirkung erzielt, kann ein simples Hausmittel beim Abfluss von Dusche, Wanne oder Spülbecken helfen.
Ganz ohne Chemie: Mit diesem Trick wird der Abfluss wieder frei
So beseitigen Sie muffigen Geruch aus Ihrem Kleiderschrank
Wenn der Kleiderschrank auf einmal muffig riecht, ist es höchste Zeit zu handeln: So bekommen Sie unschöne Gerüche aus Schränken und Kommoden.
So beseitigen Sie muffigen Geruch aus Ihrem Kleiderschrank
Was darf in die Biotonne?
Seit 2015 sind Biomülltonnen in Deutschland Pflicht. Organischer Abfall wird für Biogas oder als Dünger verwertet. Doch was darf eigentlich in die braune Tonne?
Was darf in die Biotonne?

Kommentare