+
Mieteransprüche verjähren nach drei Jahren. Wer also noch Geld aus Mietverträgen aus dem Jahr 2013 bekommt, sollte vor dem 31. Dezember handeln. Foto: Sebastian Kahnert

Der Countdown läuft

Ende 2016 verjähren Mieteransprüche aus dem Jahr 2013

Bekommt man noch Geld aus einer Nebenkostenabrechnung oder Kaution aus einem alten Mietvertrag, ist unter Umständen Eile angesagt: Ansprüche, die aus dem Jahr 2013 stammen, verähren in wenigen Wochen.

Berlin (dpa/tmn) - Wenn Mieter von ihrem Vermieter noch Geld bekommen, sollten sie bis Ende 2016 handeln. Das gilt insbesondere, wenn es sich um ältere Ansprüche aus dem Jahr 2013 handelt.

Denn Mieteransprüche verjähren nach drei Jahren. Die Frist beginnt am Ende des Kalenderjahres, in dem der Anspruch entstanden ist, erklärt der Deutsche Mieterbund (DMB). Die Verjährung lässt sich in der Regel nur mithilfe eines Mahnbescheides verhindern.

Wer also im Jahr 2013 beispielsweise zu viel Miete gezahlt hat oder aus dieser Zeit noch ein Guthaben aus der Abrechnung der Betriebskosten erwartet, sollte vor dem 31. Dezember 2016 beim Vermieter nachhaken.

Das gilt auch bei Ansprüchen auf die Rückzahlung der Mietkaution - sie verjähren drei Jahre nach Beendigung des Mietverhältnisses. Hinzu kommt in diesem Fall noch eine sechsmonatige Abrechnungsfrist, die man dem Vermieter in der Regel zugesteht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ganz ohne Chemie: Mit diesem Trick wird der Abfluss wieder frei
Wenn der Rohrreiniger nicht mehr die gewünschte Wirkung erzielt, kann ein simples Hausmittel beim Abfluss von Dusche, Wanne oder Spülbecken helfen.
Ganz ohne Chemie: Mit diesem Trick wird der Abfluss wieder frei
So beseitigen Sie muffigen Geruch aus Ihrem Kleiderschrank
Wenn der Kleiderschrank auf einmal muffig riecht, ist es höchste Zeit zu handeln: So bekommen Sie unschöne Gerüche aus Schränken und Kommoden.
So beseitigen Sie muffigen Geruch aus Ihrem Kleiderschrank
Was darf in die Biotonne?
Seit 2015 sind Biomülltonnen in Deutschland Pflicht. Organischer Abfall wird für Biogas oder als Dünger verwertet. Doch was darf eigentlich in die braune Tonne?
Was darf in die Biotonne?
Vermietete Immobilie modernisieren: abschreibbare Kosten
Wer eine Immobilie vermietet, investiert oft auch Geld in die Modernisierung. An den Kosten können Eigentümer grundsätzlich auch das Finanzamt beteiligen. Wie schnell …
Vermietete Immobilie modernisieren: abschreibbare Kosten

Kommentare